Barrierefreie Zugänglichkeit im oberen Theaterfoyer im Zeitraum bis zur Sanierung

Betreff
Barrierefreie Zugänglichkeit im oberen Theaterfoyer im Zeitraum bis zur Sanierung
Vorlage
13-2/189/2017
Aktenzeichen
OBM/13
Art
Beschlussvorlage

Die Verwaltung möge prüfen, wie die barrierefreie Zugänglichkeit im oberen Theaterfoyer im Zeitraum bis zur Sanierung provisorisch realisiert werden kann.

 

Die Schaffung von Barrierefreiheit wird ein wichtiges Ziel im Rahmen der Sanierung der kulturell wichtigen großen Einrichtungen Stadtmuseum, Theater und VHS sein. Das Theater mit dem alternativen Veranstaltungsort im oberen Foyer ist von zentraler Bedeutung im Kulturleben. Auch wenn das Theater nicht als nächstes Projekt zur Sanierung priorisiert werden sollte, ist es nicht hinnehmbar, dass Veranstaltungen im oberen Foyer noch für unbestimmte Zeit für auf den Rollstuhl angewiesen Bürgerinnen und Bürger nicht zugänglich sind.

Der Seniorenbeirat bittet um Darstellung möglicher baulicher sowie organisatorischer Maßnahmen ggf. unter Einbeziehung der Verbindung zwischen Redoutensaal und Theater, wie hier die kulturelle Teilhabe gesichert werden kann.

 

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Das obere Theaterfoyer soll für auf den Rollstuhl angewiesenen Bürger/innen zugänglich sein.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Kurzfristige bauliche und organisatorische Maßnahmen um eine kulturelle Teilhabe zu gewährleisten.

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

 

 

4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

             werden nicht benötigt

             sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                        bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                   sind nicht vorhanden