Realschule am Europakanal: Umbau des ehem. Fotolabors zum Gruppenraum und Verbesserung der Fluchtwege aus dem Gruppenraum und Verbesserung der Fluchtwege aus dem Untergeschoss Vorentwurfs-/ und Entwurfsplanung, Beschluss nach DA-Bau 5.4 / 5.5.3

Betreff
Realschule am Europakanal: Umbau des ehem. Fotolabors zum Gruppenraum und Verbesserung der Fluchtwege aus dem Untergeschoss Vorentwurfs-/ und Entwurfsplanung, Beschluss nach DA-Bau 5.4 / 5.5.3
Vorlage
242/199/2017
Aktenzeichen
VI/24
Art
Entwurfsplanungsbeschluss nach DA Bau

Der Vorentwurfs- und Entwurfsplanung für den Umbau des ehemaligen Fotolabors zum Gruppenraum und der Verbesserung der Fluchtwege aus dem Untergeschoss, für den  Gruppenraum und das Schultheater, an der Realschule am Europakanal wird zugestimmt. Sie soll der Ausführungsplanung zugrunde gelegt werden. Die weiteren Planungsschritte sind zu veranlassen.

 

 

1.    Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Wert- und Substanzerhalt des Schulgebäudes, sowie Verbesserung der Raumsituation für die Nutzer.

 

 

2.    Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Die Realschule am Europakanal wurde im Jahr 1977 erbaut.

Das ehemalige Fotolabor im Untergeschoss soll wieder nutzbar gemacht werden und zu einem Gruppenraum mit angeschlossenem Lagerraum umgebaut werden.

Zu diesem Zweck sollen die Boden-, Wand- und Deckenflächen erneuert werden und eine zusätzliche Wand für das Lager errichtet werden.

Zur Schaffung von Fluchtwegen und der Verbesserung der vorhandenen Fluchtwegesituation aus dem Gruppenraum und Theatersaal wird der Flur vor dem Gruppenraum/Theatersaal bis zum Treppenhaus bzw. den Stichflur zum nördlichen Ausgang erweitert. Hierzu wird eine neue Wand errichtet, sowie Brandschutztüren eingebaut. Des Weiteren wird die technische Gebäudeausstattung in den Bereichen Gruppenraum/Lager/Fluchtwege den Anforderungen angepasst.

Für die Herstellung des Gruppenraumes und der Schaffung von Fluchtwegen werden folgende Gewerke ausgeführt: Abbruch-, Rohbau-, Trockenbau-, Putz- u. Stuck-, Estrich-, Rollladen-, Sonnenschutz-, Stahl- u. Aluminiumtür-, -fenster-, Maler-, Bodenbelags-, Gerüst-, Metall- u. Schlosserarbeiten.

 

 

Die Sanierungsarbeiten des Gruppenraumes und die Schaffung der Fluchtwege sind für den Zeitraum Juli bis Dezember 2017 vorgesehen.

 

 

3.    Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

        Bauliche Umsetzung der Ausführungsplanung durch Ausschreibung und Vergabe der Leistungen nach VOB/A und VOB/B; Ausführung der Bauleistungen nach VOB/C.

Projektsteuerung durch Amt 24/GME

Projetleitung durch Sachgebiet Bauunterhalt 242-1 in Zusammenarbeit mit dem Sachgebiet Betriebstechnik 242-2.

 

 

4.    Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

 

        Kosten:

Nach vorliegenden Kostenberechnungen ergeben sich nachfolgend aufgelistete Gesamtkosten (nach DIN 276, 2008)

Kostengruppe

Bezeichnung

Gesamtbetrag netto

200

Herrichten und Erschließen

0,00 €

300

Bauwerk - Baukonstruktionen

85.476,23 €

400

Bauwerk – Technische Anlagen

44.089,50 €

500

Außenanlagen

0,00 €

600

Ausstattung

0,00 €

700

Baunebenkosten

0,00 €

 

Gesamtkosten

129.565,73 €

 

Zur Aufrundung

434,27 €

 

Gesamtkosten gerundet:

130.000,00 €

 

Das Ergebnis der Kostenberechnung kann zum derzeitigen Planungszeitpunkt nur mit einer Genauigkeit von +/- 10 % ermittelt werden.

 

Finanzierung:

 

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

130.000 €

bei Sachkonto: 521112

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

                 werden nicht benötigt

                  sind vorhanden bei Sachkonto 521112, Kostenstelle 920632, Kostenträger 21510010

                 sind nicht vorhanden

 

Bearbeitungsvermerk des Revisionsamtes

 

Die Entwurfsplanungsunterlagen mit ergänzender Kostenermittlung haben dem Revisionsamt gemäß Nr. 5.5.3 DA-Bau vorgelegen und wurden einer kurzen Durchsicht unterzogen.
Bemerkungen waren

 

                                 nicht veranlasst

                                 veranlasst (siehe anhängenden Vermerk)

 

 

                                                                                      20.04.17                              gez. Auernhammer

                                                                                              ……………………………………………….

                                                                                                                             Datum, Unterschrift

 

 

 

Anlagen:             Übersichtsplan und Grundriss