Bedarfsbeschluss für zusätzliche Flächen für die Kindertagespflege

Betreff
Bedarfsbeschluss für zusätzliche Flächen für die Kindertagespflege
Vorlage
511/040/2017
Art
Beschlussvorlage
  1. Der Bedarf an zusätzlichen Flächen für die Kindertagespflege wird festgestellt.
  2. Die Verwaltung wird beauftragt, nach geeigneten Flächen für diesen Zweck zu suchen.
  3. Die Anmietkosten sind von der Verwaltung im HH 2018 anzumelden.

 

Rahmen:

Die Kindertagespflege ist ein Angebot des Jugendamtes für die Betreuung im U3-Bereich und wird nach BayKiBiG gefördert. Fördervoraussetzung ist u. a. die zuverlässige Ersatzbetreuung bei Ausfall bzw. Verhinderung der Tagespflegeperson. Die Kindertagespflege ist aktuell in der Michael-Vogel-Straße 1 d untergebracht. Neben den Büroräumen liegen hier auch die Räume für die Ersatzbetreuung. Seit der Anmietung im Jahre 2003 ist die Zahl der Tagespflegekinder von etwa 100 auf 180 Kinder angestiegen. Der Anstieg der Platzzahl wurde nicht durch entsprechende Erweiterung des räumlichen Angebots für die Ersatzbetreuung parallel entwickelt, so dass die jetzigen Plätze nicht ausreichend sind. Der Brandschutz verbietet die Aufnahmen und Versorgung weiterer Kinder in den bisherigen Räumen.

1.       Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Die Ersatzbetreuung für die Kindertagespflege soll sichergestellt werden und damit auch die Realisierung des Basiswertes.

 

2.       Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Durch die Anmietung zusätzlicher Flächen für die Kindertagespflege. sollen zwei Gruppenräume, ein Schlafraum, ein Büro, eine Möglichkeit zum Wickeln und Platz für eine Teeküche geschaffen werden.

 

3.       Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Die Verwaltung sucht passende Räume, die für die Nutzung entsprechend gestaltet bzw. umgebaut werden.

4.    Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

                 werden nicht benötigt

                 sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                               bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                         sind nicht vorhanden

Anlagen: keine