Kanalumverlegung DN 1600 am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen in Eltersdorf

Betreff
Kanalumverlegung DN 1600 am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen in Eltersdorf
Betr.: Zustimmung zum Entwurf gem. Nr. 5.5.3 DA Bau
Vorlage
EBE-1/038/2016
Aktenzeichen
EBE
Art
Entwurfsplanungsbeschluss nach DA Bau

Im Vollzug der DA Bau wird

 

1.     dem aufgezeigten Entwurf für die „Kanalumverlegung DN 1600 Eltersdorf“ gem. Nr. 5.5.3 DA Bau
zugestimmt

und

 

2.     der Entwässerungsbetrieb beauftragt, das Vorhaben mit der Genehmigungs- und Ausführungsplanung fortzusetzen.

 

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

·         6-streifiger Ausbau der BAB A3 mit Umbau des Autobahnkreuzes Fürth/Erlangen durch die Autobahndirektion Nordbayern

·         Kanalumverlegung des Abwassersammlers DN 1600 in Eltersdorf im Bereich des Autobahnkreuzes

·         Sicherstellung der abwassertechnischen Erschließung von Eltersdorf

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Baufeldfreimachung für den 6-streifigen Ausbau der BAB A3 mit Umbau des Autobahnkreuzes Fürth/Er-langen durch eine zwingend notwendige Umverlegung des Abwassersammlers DN 1600 in Eltersdorf

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

3.1. Projektstand

Die Autobahndirektion Nordbayern erstellt derzeit die Ausführungspläne und die Ausschreibungsunterlagen für den 6-streifigen Ausbau der BAB A3 im Bereich des Autobahnkreuzes Fürth/Erlangen.
Für diesen Abschnitt wurde mit Planfeststellungsbeschluss vom 05.03.2013 das Baurecht erteilt.
Ab April 2017 beginnen die Bauarbeiten im unmittelbaren Bereich des Autobahnkreuzes mit einer provisorischer Brücke für die Eltersdorfer Straße, deshalb müssen in diesem Bereich bis März 2017 alle erforderlichen Leitungsumverlegungen der Spartenträger durchgeführt werden. Die Gesamtmaßnahme der Kanalumverlegung muss bis Juni 2017 komplett fertiggestellt sein.


Der Entwässerungsbetrieb der Stadt Erlangen hat daher die Planungen zur Kanalumverlegung DN 1600 im Bereich des Autobahnkreuzes Fürth/Erlangen in Eltersdorf in der Qualität einer Entwurfsplanung erarbeiten lassen. Auf die Beschlussfassung einer Vorentwurfsplanung muss ob der engen Zeitschiene und der konkreten Vorgaben zum Verlegungskorridor aus o.g. Planfeststellungsverfahren verzichtet werden.

3.2. Sachstand

Der EBE muss den bestehenden Abwassersammler DN 1600 von Eltersdorf im Bereich des Autobahnkreuzes Fürth/Erlangen auf einer Länge von ca. 335 m umverlegen. Der neue Sammler verläuft südlich der neuen Lärmschutzanlage der ABD-N, beginnend ab Ende der Straße In der Zeil bis westlich der Eltersdorfer Straße und wird dort wieder an den Bestand angebunden. Der Kanal kann auf ca. 257 m Länge in offener Bauweise hergestellt werden, da jedoch für die Eltersdorfer Straße ein Brückenprovisorium errichtet werden soll, muss die Verlegung in diesem Bereich auf ca. 78 m im geschlossenen Rohrvortrieb erfolgen. Der bestehende Sammler wird anschließend außer Betrieb genommen und verpresst bzw. in Teilbereich unter den Fahrbahnen der Autobahn zurückgebaut.

Die nun vorliegende Entwurfsplanung zur Kanalumverlegung DN 1600 Eltersdorf stellt unter Berücksichtigung der vorgegebenen Rahmenbedingungen und der engen terminlichen Vorgaben die bestmögliche sowie alternativlose Lösung der Planungsaufgabe zur jederzeitigen Sicherstellung der Abwasserableitung für Eltersdorf dar.

3.3. Voraussichtlicher Terminplan

 

·         Genehmigungs- und Ausführungsplanung                                             Juni  – Juli  2016

·         Ausschreibung und Vergabe                                                                Aug. – Okt. 2016

·         Vorbereitung und Baubeginn                                                                    ab Nov. 2016

·         Fertigstellung und Inbetriebnahme                                                            bis Juni 2017

 

4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Die Kostenberechnung aus der Entwurfsplanung schließt mit Baukosten in Höhe von 1.908.000,- brutto, unter Berücksichtigung von 15 % Nebenkosten ergeben sich Gesamtkosten in Höhe von 2.195.000,- €.

Die erforderlichen Finanzmittel für die Maßnahme „Kanalumverlegung DN 1600 Eltersdorf“ sind im Wirtschaftsplan 2016 durch andere Maßnahmen gedeckt, die weiteren Investitionskosten werden in den Wirtschaftsplan 2017 aufgenommen.

Die Planunterlagen zur Kanalumverlegung DN 1600 Eltersdorf werden in der Sitzung zur ergänzenden Information aufgehängt.

Haushaltsmittel

             werden nicht benötigt

             sind vorhanden auf IvP-Nr.

                  bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk 07019

             sind nicht vorhanden

 

Bearbeitungsvermerk des Revisionsamtes

 

              Die Entwurfsplanungsunterlagen mit ergänzender Kostenermittlung haben dem RevA vorgelegen. Bemerkungen waren

                         nicht veranlasst

                         veranlasst (siehe anhängenden Vermerk)

 

                                                                                                          12.05.2016, gez. Deuerling

 

 

 

 

Anlagen: