Kulturförderung: Zuschussgewährung für Kulturprojekte und -vereine im Jahr 2015

Betreff
Kulturförderung: Zuschussgewährung für Kulturprojekte und -vereine im Jahr 2015
Vorlage
411/015/2016
Aktenzeichen
I/411
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.

Ziel der Kulturförderung ist es, die ganze Bandbreite der unterschiedlichen Kultursparten und der kulturellen Aktivitäten von ehrenamtlich Tätigen wie von professionellen Künstler/innen und Kulturschaffenden zu unterstützen, um so zu einem lebendigen und vielfältigen Kultur(er)leben in der Stadt beizutragen. Gleichzeitig setzt die Kulturförderung jedes Jahr Schwerpunkte, ohne dabei die anderen Sparten zu vernachlässigen:

 

§  Kulturvereine
Mit einem Gesamtzuschuss für die im Stadtverband der Erlanger Kulturvereine organisierten Kulturvereine in Höhe von über 80.870,- € wurde auch 2015 das hohe bürgerschaftliche Engagement der Vereinsmitglieder und die große Bedeutung der Vereine für die kulturelle Vielfalt in der Stadt anerkannt.

§  Jugendkultur
Die Kulturförderung hat weiterhin junge Bands im Proberaumzentrum „Kraft-Werk“ durch Subventionierung der Mietkosten unterstützt.

Darüber hinaus wurde auch 2015 der „Publikumsförderpreis der Stadt Erlangen“ im Rahmen des Newcomer Festivals von Oberbürgermeister Dr. Janik übergeben.
Das Newcomer Festival hat 2015 eine Neukonzeption erfahren: Anstelle eines 2-tägigen Musikfestivals im E-Werk finden nun im Vorfeld des Newcomer Festivals in verschiedenen Erlanger Jugendclubs Vorentscheide statt. Die jeweiligen Gewinner der Vorentscheide treten dann am Samstag beim Newcomer Festival im E-Werk gegeneinander an. Die Gewinner-Band des Publikumsförderpreises wird noch am selben Abend ermittelt, gleich im Anschluss erfolgt die Übergabe des Preises. Das Newcomer Festival wurde damit konzentrierter und attraktiver für das Publikum, da die Preisträger gleich im Anschluss bekannt gegeben werden. Außerdem wurde durch die Ausweitung auf die Jugendclubs die relevante Zielgruppe des Newcomer Festivals mit einbezogen.

Auf Einladung der Kulturförderung haben die im Frankenhof lebenden Unbegleiteten Minderjährigen Flüchtlinge gemeinsam mit ihren Betreuer/innen das Newcomer Festival 2015 besucht.

Der erfolgreiche Bandaustausch mit Erlangens Partnerstadt Wladimir wurde fortgesetzt.

Neben der seit vielen Jahren erfolgreichen Poetry Slam-Reihe im E-Werk hat sich, ebenfalls mit Unterstützung der Kulturförderung, ein U20-Slam etabliert, der Schülerinnen und Schüler bzw. junge Erwachsene anspricht, sowohl als Akteure als auch als Besucher/innen. 2015 fand einer der U20-Slams zu Beginn des Newcomer Festivals statt.


§  Kulturelle Bildung
Die aktive Förderung von Kooperationsprojekten zwischen Schulen und außerschulischen Kulturschaffenden wurde mit insgesamt 17 bezuschussten Projekten an 11 Schulen (Grund- schulen, Mittelschulen, Realschule, Gymnasien, Wirtschaftsschule) fortgesetzt. Die Kulturförderung leistet damit einen wichtigen Beitrag zur kulturellen Bildungslandschaft in Erlangen.

§  Neukonzeption „Würzburger Ring Fest“ mit Unterstützung der Kulturförderung
Die Abteilung Stadtteilkultur und Kulturförderung hat 2015 das Konzept für das „Würzburger Ring Fest“ (jetzt: „RingDing“) erneuert, um die Attraktivität für den Besuch des Stadtteilfests zu erhöhen. Neben einer Erweiterung des Rahmenprogramms und des Bewirtungsangebotes hat auf Initiative und mit finanzieller Unterstützung der Kulturförderung der Verein Kulturbühne Strohalm e.V. eine Konzertreihe organisiert. Es sind drei regionale Bands aufgetreten mit unterschiedlichen Musikrichtungen (Country, Deutscher Reggae / Dance Hall und Weltmusik), um möglichst viele Besucherinnen und Besucher verschiedener Altersgruppen anzusprechen. Gleichzeitig ist dies eine Möglichkeit für den Verein Kulturbühne Strohalm e.V., auf sich aufmerksam zu machen und neue Besucher/innen zu gewinnen.

§  Kirchenmusik
In Absprache mit den Vertreter/innen der Kantoreien und der Erlanger Universitätsmusik wurde die im Kulturausschuss beschlossene Zuschusserhöhung in Relation zu den jeweiligen Kosten und Zuschussbedarfe umgesetzt.

§  Literatur
Neben Literaturveranstaltungen wurden 2015 mehrere Buchprojekte unterstützt, darunter die Herausgabe der „Literaturgeschichte Frankens“ nebst Buchpräsentation sowie einer neuen, in Erlangen publizierten und überregional vertriebenen Literaturzeitschrift. 


 

Budget der Kulturförderung 2015 für Kulturprojekte und -vereine: 303.774,55 €

 

 

 

Bereich

Zuschuss 2014

Beantragt 2015

Zuschuss 2015

 

Theater 01

     34.000,00 €

          28.974,20 €

25.974,20 €              

 

Kirchenmusik 02

     21.900,00 €

          26.660,00 €

25.900,00 €               

 

E-Musik 03

     20.600,00 €

          35.690,00 €

33.150,00 €               

 

Rock, Pop, Jazz 04

     26.719,25 €

          29.320,06 €

29.320,06 €               

 

Kulturvereine, Stadtverband 05

     83.220,00 €

          97.681,00 €

80.870,00 €               

 

Jugendkultur 06

        5.000,00 €

             6.500,00 €

6.500,00 €                

 

Erwachsenenbildung allg. 07

     14.200,00 €

          21.200,00 €

14.200,00 €               

 

Tanz-Projekte 08

        1.600,00 €

             1.100,00 €

1.100,00 €                

 

Schulen 10

     10.134,00 €

             9.658,00 €

9.295,00 €                 

 

Bildende Kunst 11

     20.500,00 €

          22.200,00 €

20.200,00 €               

 

Literatur 12

        5.000,00 €

          15.400,00 €

15.200,00 €               

 

Sonstige Projekte 13

        7.950,00 €

          36.022,74 €

34.022,74 €

 

Gesamt

   250.823,25 €

        330.406,00 €

295.732,00 €

 

 

 

 

 

 

Ausbezahlt 2015

 

295.732,00 €

 

Budgetstand 31.12.2015

8.042,55 €
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Institutionelle Zuschüsse:        2

Projektbezogene Zuschüsse: 4

 

 

 

Institutionelle Zuschüsse:       6 (Kantoreien)

Projektbezogene Zuschüsse: 1 (Laudate Dominum 2015)

 

Institutionelle Zuschüsse:       1

Projektbezogene Zuschüsse: 8

 

Gefördert wurden u. a. der Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“, mehrere Musik-
bzw. Chorprojekte sowie das Open-Air-Konzert „Klassik am See“.

 

 

Unterstützt wurden z. B. der Publikumsförderpreis inklusive des Bandaustausches mit
Wladimir, das Proberaumzentrum Kraft-Werk, der Verein Kulturbühne Strohalm e.V. und
die Jazz-Workshops mit einem Sonderzuschuss.

 

Institutionelle Zuschüsse:       30

Projektbezogene Zuschüsse: 11

Die Entscheidung über die Zuschüsse für die Kulturvereine wird im Dialog mit dem Vorstand
des Stadtverbands der Erlanger Kulturvereine getroffen. 2015 erhielten insgesamt 33 Kulturvereine,
der Stadtverband für seine Verbandstätigkeit sowie die Sängergruppe Erlangen Zuschüsse.
Die Sängergruppe Erlangen verteilt ihren Zuschuss wiederum an durchschnittlich 15 Mitgliedschöre.

 

 

Unterstützt wurden u. a. das „Mittelfränkische Kinderfilmfestival“ sowie die „Platz der
Jugend“-Konzerte im Rahmen des „Tags der Franken“.

 

Institutionelle Zuschüsse: 2

Unterstützt wurden das Deutsch-Französische Institut sowie das Collegium Alexandrinum.

 

 

 

 

Institutioneller Zuschuss: 1 („Tanzzentrale der Region“)

 

 

 

 

Projektbezogene Zuschüsse: 22

Die Zuschüsse setzen sich wie folgt zusammen: 5 Zuschüsse für schulinterne Projekte
(Schultheater-/Schulkonzertprojekte) und 17 Kultur-Schul-Projekte mit externen
Partnern an 11 Schulen.

 

 

 

Institutionelle Zuschüsse an „Kunstverein“ und „Kunstmuseum“ sowie 3 Kunstprojekte.

 

 

 

Institutionelle Zuschüsse:       1

Projektbezogene Zuschüsse: 8

 

 

Gefördert wurden u. a. (Kurz-)film-, Buch-, Comic- sowie gesellschaftspolitische Kulturprojekte
bzw. Interkultur-Projekte.

 

 

 

 

 

 

 

Anlagen:

 

Zur Aufnahme in die Sitzungsniederschrift

Zum Vorgang

 

 

 

Anlagen: