SPD-Fraktionsantrag Nr. 174/2015 vom 20.10.2015

Betreff
SPD-Fraktionsantrag Nr. 174/2015 vom 20.10.2015;
hier: Sachbericht zu Fahrradabstellanlagen am Bahnhof und um das Rathaus
Vorlage
66/095/2015
Aktenzeichen
VI/66
Art
Beschlussvorlage

Der Sachbericht der Verwaltung zur Verbesserung der Fahrradabstellanlagen am Bahnhof und um das Rathaus wird zur Kenntnis genommen. Der Fraktionsantrag gilt hiermit als beantwortet.

Sachbericht

Zu den beantragten Verbesserungen ist gegenwärtig folgender Sachstand mitzuteilen:

A. Die Planungen für ein Fahrradparkhaus am Bahnhof sind bereits im Gange. Auf Grund des mit der DB abgeschlossenen Vertrages steht dabei das Gelände südlich des Bahnhofsgebäudes zwischen Gleis 1 und der Stadtmauerstraße zur Verfügung. Anhand der seitens der Verwaltung dabei getroffenen Überlegungen und Grundlagenermittlungen finden derzeit die Vertragsverhandlungen mit einem erfahrenen Architekturbüro statt. Mit ersten Ergebnissen der Vorplanung wird noch im Dezember 2015 gerechnet. Es ist geplant, diese Anfang des Jahres 2016 dem Stadtrat vorzustellen. Planungsmittel sind derzeit bei der IP-Nr. 541.8411" Infrastruktur Radverkehr" vorhanden.

B. Seitens der Verwaltung wurden bis dato im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten bereits Verbesserungen der Abstellsituation im Stadtgebiet wie auch um das Rathaus vorgenommen. Die Verbesserung beinhaltet dabei den Ersatz der vormaligen Klemmbügel mittels Anlehnbügel, der im beantragten Bereich auf der Westseite des Rathausplatzes nordseitig, an der Einmündung Nürnberger- /
Sedanstraße sowie am Ämtergebäude Schuhstraße 40 bereits vollzogen wurde. Weitere Planungen für den Rathausplatz West und Ost sowie den Durchgang Hofmann-/Nürnberger Straße der Abstellanlage westlich Schuhstraße 40 werden vorgenommen. Die Umsetzung setzt entsprechende Mittelverfügbarkeit bei den Haushaltsstellen IP-Nr. 541.841 bzw. 541.8411 voraus. Konkrete Kosten können dabei noch nicht genannt werden, da noch Abstimmungsbedarf besteht.

 

Anlagen:        SPD-Fraktionsantrag Nr. 174/2015