Verleihung der Europa-Urkunde 2015 an die Berufsschule Erlangen

Betreff
Verleihung der Europa-Urkunde 2015 an die Berufsschule Erlangen
Vorlage
40/053/2015
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.

Die Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei verleiht jährlich die Europa-Urkunde an Institutionen oder Gruppen im schulischen Kontext, die sich um die Verbreitung bzw. Umsetzung des Europagedankens verdient machen oder konkrete europäische Projekte durchführen. Damit werden besondere Verdienste um die Verbreitung des Europagedankens ausgezeichnet.

 

„Die Europa-Urkunde zielt auf den schulischen Bereich, denn für die Zukunft Europas ist es essentiell, das Bewusstsein der Jugend für die Chancen durch das europäische Einigungswerk zu schärfen und ihr Interesse für Europa zu wecken und zu vertiefen.“

 

Die Berufsschule Erlangen bewarb sich mit einem EU-Projekttag: 750 Schüler aus 36 Klassen und ihre Lehrkräfte machten aus der Berufsschule ein Haus der Europäischen Union gemäß dem Motto der EU: „In Vielfalt geeint“.

Für dieses gelungene Projekt zum europäischen Gedanken erhält die Berufsschule als einzige mittelfränkische Schule und als einzige bayerische Berufsschule die Europa-Urkunde 2015.

 

Die Verleihung der Urkunde durch Frau Staatsministerin Dr. Beate Merk findet am

12. Oktober 2015 ab 14.00 Uhr  bei einer zentralen Feier im  Kuppelsaal der Bayerischen Staatskanzlei in München statt.

 

Anlagen: Zeitungsausschnitt VLB-Akzente 10/2014