Aktueller Sachstand Bürger-, Begegnungs- und Gesundheitszentrum

Betreff
Aktueller Sachstand Bürger-, Begegnungs- und Gesundheitszentrum
Vorlage
52/063/2015
Aktenzeichen
I/52
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.

Hinsichtlich der Vorplanungen ergibt sich folgender Sachstand:

 

Zwischenzeitlich wurde das Büro Sailer Stepan und Partner mit der Tragwerksplanung durch das Gebäudemanagement beauftragt. Das VOF-Verfahren für die Planung der Technischen Ausrüstung ist abgeschlossen. Die Vergabe erfolgte im BWA im Mai 2015 mit 10 zu einer Stimme.

Es wurden weitere Leistungen vergeben, eine spezielle artenschutzrechtliche Prüfung, Schallschutz, Raumakustik und Baugrunduntersuchung.

 

Es ist vorgesehen, den Vorentwurf in der Leistungsphase 2 bis zur Stadtratssitzung am 24 September vorzulegen, der dann auch eine Kostenschätzung beinhalten wird.

Nach wie vor werden Gespräche durch das Sportamt und Gebäudemanagement mit den Nutzern geführt. Bei den beteiligten Partnern gibt es momentan folgenden Sachstand:

 

Die Vertragsverhandlungen mit dem HCE sind durch das Sportamt aufgenommen worden. Nach dem ersten Angebot des HCE ist nun seitens der Stadt Erlangen ein Angebot unterbreitet worden, zu dem eine Stellungnahme der HCE noch aussteht. Der Aufsichtsrat der HCE GmbH Co KG tagt Anfang Juli, so dass im Anschluss mit einer Entscheidung zu rechnen ist.

 

Ein Vertragsentwurf wurde der Franconian International School zugeleitet. Die Franconian International School verweist ausdrücklich auf die zeitliche Dringlichkeit für ihren Bedarf an der vorgesehenen Sporthalleneinheit.

Für das Projekt des Fraunhofer Instituts ergeben sich folgende neue Informationen. Das Projekt wird aktuell als „Leistungszentrum Elektronik“ (LZE) tituliert. Das Kürzel NLZ wird nicht mehr verwendet. Nach wie vor arbeitet man eng mit dem Institut für Sportwissenschaft und Sport zusammen. Eine Beauftragung durch das Fraunhofer Institut an das Büro Behnisch über die Leistungsphasen 1 – 2 steht bevor. Die Positionierung des LZE im Süden des Ideenteils, direkt angrenzend an das BBGZ bleibt Planungsgrundlage.

Hinsichtlich des Familienzentrums wurde im Jugendhilfeausschuss am 28.04.2015 der Grundsatzbeschluss einstimmig gefasst.

Die Gespräche zur Förderung aus dem Förderprogramm „Soziale Stadt“ sind angelaufen und Unterlagen, wie Nutzungsdiagramme der Auslastung und flächenmäßige Belegung wurden an die Regierung von Mittelfranken weitergeleitet. Dort werden die Unterlagen geprüft, und ein weiterer Termin gemeinsam mit der Obersten Baubehörde in München ist für Juli/August vorgesehen.

 

Der Zeitplan ist derzeit wie folgt vorgesehen:

 

Vorentwurf: September 2015

Entwurf: November 2015

Bauantrag Dezember 2015

Baubeginn Mitte 2016