Emmy-Noether-Gymnasium - Erneuerung ELA und BMA

Betreff
Emmy-Noether-Gymnasium - Erneuerung ELA und BMA
Vorlage
242/082/2015
Aktenzeichen
VI/24
Art
Entwurfsplanungsbeschluss nach DA Bau

Den geplanten Maßnahmen zur Erneuerung der ELA und der BMA im Emmy-Noether-Gymnasium wird zugestimmt. Die weiteren Schritte zur Ausführung sind zu ergreifen.

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Die ELA (Elektronische Lautsprecheranlage) und die BMA (Brandmeldeanlage) im Emmy-Noether-Gymnasium entsprechen nicht mehr heutigen Anforderungen. Die ELA ist in den Klassenzimmern zu leise und soll mit einem Amokmodul versehen werden. Die BMA muss erweitert werden.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Die beiden Anlagen müssen erneuert werden. Notwendig sind neue Zentralen, neue Lautsprecher für die ELA, Alarmhupen für die BMA und zum Teil neue Kabelnetze.

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Die Maßnahmen sollen in den Sommerferien zusammen mit den Datenverkabelungen durchgeführt werden, um hier Synergieeffekte nutzen zu können.

 

4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

€ 148.200

bei Sachkonto: Budget 24/BT 521112

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

             werden nicht benötigt

             sind vorhanden auf IvP-Nr.

                  bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk

             sind nicht vorhanden

 

Bearbeitungsvermerk des Revisionsamtes

 

              Die Entwurfsplanungsunterlagen mit ergänzender Kostenermittlung haben dem RevA vorgelegen. Bemerkungen waren

                         nicht veranlasst

                         veranlasst (siehe anhängenden Vermerk)

                                                                            8.6.2015     gez. Grasser

 

Anlagen: