Betreff
Aktiv-Card 2013
Vorlage
13/118/2014
Aktenzeichen
OBM/13/JH004
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.

Für das Jahr 2013 wurden rund 900 Aktiv-Cards an ca. 600 ehrenamtliche Gruppen verteilt. Die Vergünstigungen galten darüber hinaus auch wieder für die 223 Inhaber der Jugendleitercard (Juleica).

Im Jahr 2013 mussten etwas über 27.370 € für die Aktiv-Card aufgebracht werden.

Das vom Stadtrat für das Ehrenamt zur Verfügung gestellte Gesamtbudget beträgt 30.000 €/Jahr. Weitere Aktivitäten, wie z. B. die alljährliche Veranstaltung des Ehrenamts im Markgrafentheater, waren vom Restbetrag nicht mehr vollständig finanzierbar und mussten deshalb vom Gesamtbudget Amt 13 mitgetragen werden.

Die finanzielle Entwicklung für 2014 bleibt abzuwarten.

 

Abrechnung Aktiv-Card 2013:

Einrichtung

Nutzer 2013

Betrag 2013

Nutzer 2012

Betrag 2012

ESTW/Röthelheimbad  Jan.-Okt.
a. 1,80 €

4.965

8.937,00 €

5.053

9.095,40 €

ESTW/Röthelheimbad Nov.-Dez.
a. 1,80 €

945

1.701,00 €

834

1.501,20 €

ESTW/Hallenbad Jan.-Okt.
a. 1,80 €

729

1.312,20 €

1.006

1.810,80 €

ESTW/Hallenbad Nov.-Dez.
a. 1,80 €

293

527,40 €

272

489,60 €

ESTW/Freibad West a. 1,80 €

1.259

2.266,20 €

1.255

2.259,00 €

Ref.IV/KPB, Kulturprojektbüro

315

2.445,45 €

68

320,45 €

41/Kunstpalais a. 2,00 €

18

36,00 €

15

30,00 €

42/Stadtbibliothek  a.7,50 €

427

3.416,00 €

443

3.425,50 €

44/Theater

534

5.643,05 €

423

4.313,55 €

45/Stadtmuseum a. 2,00 €

34

68,00 €

28

56,00 €

ASB

34

552,50 €

31

517,50 €

gVe

41

467,00 €

38

451,50 €

Gesamt

9.594

27.371,80 €

9.466

24.270,50 €

Erhöhung im Vergleich zum Vorjahr

3.101,30 €

118,70 €

Erhöhung in Prozent

12,8 %

0,5 %

 

 

Rückmeldungen der Ehrenamtlichen und Fazit:

Die Rückmeldungen der ehrenamtlichen Nutzerinnen und Nutzer der Aktiv-Card gegenüber dem Bürgermeister- und Presseamt und auch gegenüber den beteiligten Bereichen waren durchweg positiv. Die Erlanger Ehrenamtlichen schätzen die Aktiv-Card als anerkennende Geste der Stadt Erlangen für ihr Engagement.

 

Anlagen: