Resterschließung BP F 299 "Heerflecken" (Maria-Lass-Weg):

Betreff
Resterschließung BP F 299 "Heerflecken" (Maria-Lass-Weg): Entwurfsplanungsbeschluss nach DA Bau
Vorlage
66/222/2013
Aktenzeichen
VII/66
Art
Entwurfsplanungsbeschluss nach DA Bau

Der Bau- und Werksausschuss beschließt:

 

Den Ausführungen im Sachbericht und der vorgelegten Entwurfsplanung zur Resterschließung BP F 299 „Heerflecken“ (Maria-Lass-Weg)

            -1 Lageplan                            Plan-Nr. 2-1303.1                  M 1:200

            -2 Höhenpläne                       Plan-Nr. 2-1303.3.1+3.2        M 1:500/50

            -1 Regelquerschnitt                Plan-Nr. 2-1303.4                  M 1:50

wird zugestimmt.

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Im BP F299 „Heerflecken“ soll ab Mitte 2013 der Maria-Lass-Weg verkehrstechnisch erschlossen werden.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Auf Grundlage des Bebauungsplanes Nr. F 299 und in Abstimmung mit den beteiligten städtischen Dienststellen wurde durch das vom Vorhabensträger beauftragte Ing.-Büro Heller, Herrieden die Entwurfsplanung für die künftigen öffentlichen Verkehrsflächen erarbeitet.

Die Querschnittsaufteilungen und die Oberflächenbefestigungen sind aus den ausgehängten Plänen ersichtlich.

Das anfallende Oberflächenwasser wird über Straßeneinläufe der städtischen Kanalisation zugeführt

Für die Beleuchtung im Baugebiet sind Alumaste, LPH 4,50/6,00 m mit einer Aufsatzleuchte SR50 von Siteco vorgesehen. Die Bestückung der Leuchten erfolgt durch energiesparende Natriumdampf-Hochdrucklampen.

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Die vorgelegte Entwurfsplanung soll beschlossen werden.

Lt. Angaben des vom Vorhabensträger beauftragten Ing.-Büros sollen die Erschließungsarbeiten ab Mitte 2013 durchgeführt werden.

4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

      Die Kostenberechnung des Ing.-Büro Heller ergibt folgende Kostengrößen:

      -Straßen- und Wegebau              ca.       148.000,00€

      -Beleuchtung                               ca.         22.000,00€

      -Begrünung                                  ca.         11.650,00€

 

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten pro Jahr:
- Straßenbau
- Beleuchtung
- Begrünung


ca. 2.250,- €
ca. 1.000,- €
ca. 1.000,- €

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Gemäß dem aktuellen Entwurf des städtebaulichen Vertrages verpflichtet sich der Vorhabensträger (Immobilien Ventura) zur Herstellung der Erschließungsanlagen auf eigene Kosten.

 

Nach endgültiger mängelfreier Herstellung der verkehrstechnischen Erschließung erfolgt die Übernahme in das Eigentum und in die Baulast der Stadt.

 

Haushaltsmittel

             werden nicht benötigt

             sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                        bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                   sind nicht vorhanden

 

 

Bearbeitungsvermerk des Rechnungsprüfungsamtes

 

              Die Entwurfsplanungsunterlagen mit ergänzender Kostenermittlung haben dem RPA vorgelegen. Bemerkungen waren

                         nicht veranlasst

                         veranlasst (siehe anhängenden Vermerk)

 

                                                                                              3.06.2013, gez. Deuerling

Anlagen:        Übersichtslageplan (Anlage 1)
                        Lageplan (Anlage 2)
                        Höhenpläne (Anlage 3.1 und 3.2)
                        Regelquerschnitt (Anlage 4)