Übertragung und Verwendung des Budgetergebnisses 2011 des Amtes 43

Betreff
Übertragung und Verwendung des Budgetergebnisses 2011 des Amtes 43
Vorlage
43/033/2012/1
Aktenzeichen
IV/43
Art
Beschlussvorlage
Referenzvorlage

1. Dem bereinigten Gesamtbudgetergebnis 2011 des Amtes 43 i. H. v. 37.233,99 EUR und dem vorgesehenen Übertrag von 37.233,99 EUR wird zugestimmt.

Mit dem Vorschlag zur Verwendung des Budgetübertrages 2011 i. H. v. 37.233,99 EUR und der Restmittel in der Budgetrücklage des Amtes von 254.271,67 EUR besteht Einverständnis.

2. Für den zwischen dem Erlanger Stadtrat und der vhs Erlangen bestehenden Kontrakts soll ab sofort nachfolgende eindeutige Regelung zur Berechnung des Gesamtbudgetergebnisses angewandt werden: Die erwirtschafteten Überschüsse (sowie Defizite) im Sachkostenbudget werden dem Sachkostenbudget der vhs Erlangen zu 100 % zugeordnet. Zur Berechnung des Personalmittelbudgetergebnisses gelten die jeweilig aktuellen Budgetierungsregeln zum städtischen Haushalt.

 

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Mit der Möglichkeit, 100 % des positiven Budgetergebnisses für sinnvolle Aufgaben des nächsten Jahres verwenden zu können, soll das verantwortungsvolle Wirtschaften des Fachamtes unterstützt und anerkannt werden.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

2.1

Das bereinigte Sachkostenbudgetergebnis 2011 des Amtes 43 beträgt 31.448,24 EUR (2010: 104.470,74 EUR, 2009: 300.623,19 EUR).

 

Es ist zurückzuführen auf: auf die erfolgreiche Erfüllung des Arbeitsprogrammes 2011 und auf die Übertragung i. H. v. 50.000,00 € aus dem Personalkostenbudget im lfd. Jahr 2011 in das Sachkostenbudget von Amt 43, um die dringende Renovierung vhs-Gebäude Wilhelmstraße 2 f durchführen zu können.

 

In den Investitionshaushalt wurden 0,00 EUR übertragen. (2010: 0,00 EUR, 2009: 0,00 EUR). Aus der Budgetrücklage wurden in 2011 50.000,00 € auf IP-Nr. 271.400 und 9.450,00 € auf IP-Nr. 271.K352 und IP 271.K351 übertragen.

 

 

 

2.2

Das bereinigte Personalkostenbudgetergebnis 2011 des Amtes 43 beträgt 28.928,77 EUR (2010: 27.222,49 EUR, 2009: 83.838,78 EUR).

 

Es ist zurückzuführen auf: Vorgabe durch Amt 11

 

 

2.3

Das Arbeitsprogramm 2011 konnte wie geplant erfüllt werden.

 

 

2.4

Der vorgesehene Übertragungsvorschlag ist der beiliegenden Budgetabrechnung der Kämmerei zu entnehmen.

 

 

 

2.5

Folgende Verwendung des Budgetübertrages ist geplant:

 

2.5.1

40.000,00 EUR ½ Stelle für Öffentlichkeitsarbeit in 2013 (wird für den Stellenplan 2013 beantragt)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2.6

Entwicklung der Budgetergebnisrücklage des Amtes 43 in 2011

 

 

Betrag in EUR

 

Stand am 01.01.2011

313.721,67

 

geplante Entnahmen 2011 aufgrund Fachausschussbeschluss vom

 

 

für

XX,XX EUR

 

 

für

XX,XX EUR

 

 

für

XX,XX EUR

 

 

./. abzüglich der tatsächlichen Entnahmen aufgrund Fachausschussbeschluss (Modernisierungsgutachten Egloffstein’sches Palais und Ausstattung EDV-Räume, siehe auch Anlage 2 Amt43 B_Rücklage 2011)

59.450,00

 

./.abzüglich Rücklagenentnahme zur Reduzierung des Verlustausgleichs

XX,XX

 

= gegenwärtiger Rücklagenstand

254.271,67

 

Folgende Verwendung des gegenwärtigen Rücklagenstandes ist geplant:

 

 

2.6.1

Dringende Renovierung vhs-Gebäude Wilhelmstraße 2 f

50.000,00

 

2.6.2

Neue Verwaltungssoftware

9.000,00

 

2.6.3

Initialisierung „Forum Nachhaltigkeit“

5.000,00

 

2.6.4

vhs Club INTERNATIONAL (Sachkosten)

20.000,00

 

2.6.5

Projekt „Stadtteilangebot Röthelheimpark“

10.000,00

 

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

 

 

1.    Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Budgetrücklagenzuführung i. H. v. 37.233,99 EUR

 

Anlagen:        1) Anlage_1_Amt43 B_Abrechnung 2011
                       2) Anlage_2_Amt43 B_Rücklage 2011