Vollzug der Wassergesetze

Betreff
Vollzug der Wassergesetze Hydraulische Sanierung Alterlangen Betr.: Zustimmung zum Entwurf gemäß DA Bau
Vorlage
EBE-2/040/2012
Aktenzeichen
VI/EBE/2/4/AKA
Art
Beschlussvorlage

Dem Entwurf für die hydraulische Sanierung Alterlangen wird zugestimmt,

das Vorhaben wird mit der Genehmigungs- und Ausführungsplanung fortgesetzt.

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Verbesserung der hydraulischen Situation im Stadtteil Alterlangen

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

·      Vollzug Wasserrechtsbescheid vom 24.01.2011, Pkt. 2.4.4

·      Hydraulische Sanierung in Alterlangen entsprechend dem Grundsatzbeschluss Sanierungskonzept vom 23.03.2010 mit der Prioritätsstufe „hoch“

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Der Bau- und Werkausschuss für den Entwässerungsbetrieb hat dem Vorentwurf für die erforderlichen Baumaßnahmen am 22.11.2011 zugestimmt.

 

Gegenüber der Vorplanung bleiben nachfolgende Maßnahmen unverändert:

 

1.      Erstellung eines Stauraumvolumens in der Alterlanger Straße und Spitzwegstraße

mittels

·    Auswechslung des bestehenden Kanals Ei 600/900 in der Alterlanger Straße durch ein Kreisprofil DN 1000 mit einer Länge von ca. 120 m,

·     Auswechslung des bestehenden Kanals Ei 800/1200 in der Alterlanger Straße durch ein Kreisprofil DN 1200 mit einer Länge von ca. 160 m,

·    Auswechslung des bestehenden Kanals Ei 500/750 in der Spitzwegstraße durch ein Kreisprofil DN 800 mit einer Länge von ca. 120 m.

 

 

 

 

 

2.      Optimierung des vorhandenen Entlastungsrückhaltebeckens (ERB) im Bereich des RÜB 35   mittels Erstellung

·    eines Trennbauwerkes in der Killinger Straße in Höhe des Schachtes 4064160 ,

·    einer Rohrleitung DN 600 in der Killinger Straße Schacht 4064170 – 4064165 mit einer Länge von ca. 75 m sowie

·    eine Umlegung des vorhandenen Mischwasserkanals DN 300 Haltung 4064170 – 4064165 in der Killinger Straße mit einer Länge von ca. 60 m.

 

 

Aufgrund der aktuellen Bestandsvermessung hat sich nachfolgende Maßnahme gegenüber dem Vorentwurf (Einbau einer Rohrdrossel) geändert:

 

Aktivierung eines Stauraumes in der Steinforststraße mittels

·    Einbau eines Spindelschiebers in das vorhandene Schachtbauwerk  7245050 in der Steinforststraße.

 

 

Zeitplan

Nach Abschluss der Entwurfsplanung ist folgender Terminablauf vorgesehen:

 

·      Genehmigungsplanung                                                                      bis 03.2012

·    Ausführungsplanung und Vergabe der Bauleistungen                       bis 05.2012

·    Fertigstellung der Maßnahmen                                                           bis 07.2013

 

 

Die Maßnahmen sind aus den in der Sitzung ausgehängten Plänen ersichtlich.

 

4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Die Kostenberechnung des Entwurfes ergibt Investitionskosten in Höhe von brutto rd. 1,7 Mio.€ und hat sich gegenüber der Kostenschätzung aus dem Vorentwurf in Höhe von rd. 1,6 Mio.€ aufgrund neuer Erkenntnisse und eines höheren Detaillierungsgrades geringfügig erhöht.

 Die notwendigen Mittel sind bzw. werden in den entsprechenden Wirtschaftsplänen eingestellt.

 

 

Anlagen: