Übertragung und Verwendung des Budgetergebnisses 2010 des Amtes 40

Betreff
Übertragung und Verwendung des Budgetergebnisses 2010 des Amtes 40
Vorlage
40/074/2011
Aktenzeichen
I/40-2/WMN
Art
Beschlussvorlage

1.       Dem bereinigten Gesamtbudgetergebnis 2010 des Amtes 40 i.H.v. 623.401,45 EUR und dem vorgesehenen Übertrag von 84.770,44 EUR wird zugestimmt.

2.       Mit dem Vorschlag zur Verwendung des Budgetübertrages 2010 i.H.v. 84.770,44 EUR und der Restmittel in der Budgetrücklage des Amtes von 130.394,87 EUR besteht, vorbehaltlich der Beschlussfassung über die Übertragung der Budgetergebnisse durch den Stadtrat, Einverständnis.

Eine endgültige Beratung und Beschlussfassung über den Übertrag erfolgt in Haupt-, Finanz- und Personalausschuss und Stadtrat.

 

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Mit der Möglichkeit, 20 % des positiven Budgetergebnisses für sinnvolle Aufgaben des nächsten Jahres verwenden zu können, soll das verantwortungsvolle Wirtschaften des Fachamtes unterstützt und anerkannt werden.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

2.1

Das bereinigte Sachkostenbudgetergebnis 2010 des Amtes 40 beträgt 226.923,19 EUR (2009: 24.240,21 EUR, 2008: 293.542,22 EUR).

 

Es ist zurückzuführen auf:
- die sachfremde Vereinnahmung eines Lehrpersonalzuschuss-Restbetrags aus 2009 für die Wirtschaftsschule innerhalb des SKB von Amt 40 in Höhe von 281.907,78.
- Mehreinnahmen (253.875,- EUR) und Minderausgaben (73.000,- EUR) bei den Gastschulbeiträgen, durch die die Mehrausgaben bei Schülerbeförderung (228.421,- EUR) und Ganztagsbetreuung (67.282,- EUR) aufgefangen werden konnten.

 

In den Investitionshaushalt und/oder zu anderen Ämtern wurden 150.212,44 EUR übertragen. Hauptgründe waren Vorgaben der Anlagenbuchhaltung, die von 410 EUR auf 150 EUR angepasste Wertgrenze für GWG (geringwertige Wirtschaftsgüter) sowie aus Ihren Budgets finanzierte Beschaffungswünsche der Schulen.

 

 

 

2.2

Das bereinigte Personalkostenbudgetergebnis 2010 des Amtes 40 einschließlich der drei städtischen Schulen beträgt 396.478,26 EUR (2009: 225.194,12 EUR, 2008: 177.680,32 EUR).

 

Es ist zurückzuführen auf:
- Einsparungen der städtischen Schulen in Höhe von 279.808,70 EUR, u. a. durch den Verzicht auf Mehrarbeitsvergütungen
- Einsparungen in Amt 40 in Höhe von insgesamt 116.669,56 EUR, erzielt u. a. durch Nichtbesetzung des Sekretariats für ca. 6 Monate sowie Nichtausbeförderung von 2 Stelleninhabern/innen.

 

 

2.3

Das Arbeitsprogramm 2010 konnte wie geplant erfüllt werden.

 

 

2.4

Der vorgesehene Übertragungsvorschlag ist der beiliegenden Budgetabrechnung der Kämmerei zu entnehmen.

 

 

 

2.5

Folgende Verwendung des Budgetübertrages ist geplant:

 

2.5.1

55.961,74 EUR:   20%-iger Übertrag der Personalkostenbudgetergebnisse der städtischen Schulen. Dieser wird den Schulen für vermögenswirksame Beschaffungen nach deren Wunsch in 2011 zur Verfügung gestellt.

 

2.5.2

28.808,70 EUR:   Saldo der Schul- und Bücherbudgets aller Schulen. Den Schulen werden positive wie negative Ergebnisse aus 2010 zu 100 % in das Haushaltsjahr 2011 vorgetragen.

 

2.5.3

 

 

 

 

2.6

Entwicklung der Budgetergebnisrücklage des Amtes 40 in 2010

 

 

Betrag in EUR

 

Stand am 01.01.2010

314.551,81

 

geplante Entnahmen 2010 aufgrund Fachausschussbeschluss vom 22.07.2010

 

 

für Beschaffung einer neuen Software für die VIBOS

151.546,03 EUR

 

 

für Wiederbereitstellung in Schul-/ und Bücherbudgets

95.447,54 EUR

 

 

für Beschaffungen der städtischen Schulen

67.558,24 EUR

 

 

./. abzüglich der tatsächlichen Entnahmen aufgrund Fachausschussbeschluss

184.156,94

 

./.abzüglich Rücklagenentnahme zur Reduzierung des Verlustausgleichs

 

 

= gegenwärtiger Rücklagenstand

130.394,87

 

Folgende Verwendung des gegenwärtigen Rücklagenstandes ist geplant:

 

 

2.6.1

Gebunden für zukünftige Beschaffungen der VIBOS

21.151,16

 

2.6.2

Finanzierung der Ganztagsschulen (Mittagsbetreuung), erhöhter Bedarf bei Wartung von Ausstattung von Fachräumen, Schulmensen, Spielgeräten auf Schulhöfen 

109.243,71

 

2.6.3

 

XX,XX

 

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

 

 

4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Budgetrücklagenzuführung i.H.v. 84.770,44 EUR
(wird gebucht im Rahmen der Abschlussarbeiten zum Haushalt 2010)