Neubau eines Parkhauses an der Schwabachanlage,

Betreff
Neubau eines Parkhauses an der Schwabachanlage, hier: Ausgleichsmaßnahmen, Antrag der SPD-Fraktion Nr. 027/2011 vom 29.03.2011
Vorlage
63/155/2011
Aktenzeichen
VI/63-1/3/T. 1002
Art
Beschlussvorlage

Der Sachbericht der Verwaltung wird zur Kenntnis genommen.

 

Der Antrag Nr. 027/2011 der SPD-Stadtratsfraktion vom 29.03.2011 ist damit bearbeitet.

 

Sachbericht

Mit dem Universitätsklinikum wurde die Problematik der Beleuchtung des Parkhauses an der Schwabachanlage am 12.04.2011 besprochen. Nach Mitteilung der Klinikumsverwaltung sei das Parkhaus bereits mit Bewegungsmeldern ausgerüstet, so dass die Beleuchtung nicht dauerhaft in Betrieb ist. Nachdem die Verwaltung Zweifel an der ordnungsgemäßen Funktion der technischen Steuerung der Beleuchtung geäußert hat, hat das Klinikum im Anschluss an das Gespräch eine Überprüfung durchgeführt. Diese hat ergeben, dass die Bewegungsmelder auf den Parkdecks nicht ordnungsgemäß funktionierten. Die Behebung des Mangels wird vom Klinikum auch aus eigenem Interesse heraus angegangen, die Funktion wird zukünftig regelmäßig überprüft.

 

Das Klinikum hat darum gebeten, dass ihm etwaige Störungen, auch Beschwerden von An-wohnern, mitgeteilt werden, um die Beleuchtung weiter optimieren zu können.

 

Für das Parkhaus existiert eine Freiflächenplanung, die neben Ersatzpflanzungen für gefällte Bäume auch eine Fassadenbegrünung vorsieht. Die Pflanzenarten werden zwischen der Stadt (EB 77) und dem Klinikum abgestimmt, Kletterpflanzen sind vorgesehen. Aufgrund der Bautätigkeit auf dem Gelände ist derzeit nur an der Süd- und an der Ostfassade eine Pflanzung möglich. Die Nord- und Westfassade wird durch die Baustelle zu stark beeinträchtigt. Die vorgesehene Pflanzung von 3 Bäumen an der Ostfassade des Parkhauses wurde in der 15. Kalenderwoche umgesetzt.

 

Anlage: Antrag der SPD-Fraktion Nr. 027/2011 vom 29.03.2011