Übertragung und Verwendung des Budgetergebnisses 2009 des Amtes 63

Betreff
Übertragung und Verwendung des Budgetergebnisses 2009 des Amtes 63
Vorlage
63/082/2010
Aktenzeichen
VI/63/1-3/T. 1002
Art
Beschlussvorlage

Dem bereinigten Gesamtbudgetergebnis 2009 des Amtes 63 i.H.v. 148.726,22 EUR und der freiwilligen Rückgabe des Budgetüberschusses von 44.617,87 EUR wird zugestimmt.

Eine endgültige Beratung und Beschlussfassung erfolgt in Haupt-, Finanz- und Personalausschuss und Stadtrat.

Mit dem Vorschlag zur Verwendung der Restmittel in der Budgetrücklage des Amtes 63 von 29.700,72 EUR besteht, vorbehaltlich der Beschlussfassung über die Übertragung der Budgetergebnisse durch den Stadtrat, Einverständnis.

1.    Ergebnis/Wirkungen

 

Mit der Möglichkeit, 30 % des positiven Budgetergebnisses für sinnvolle Aufgaben des nächsten Jahres verwenden zu können, soll das verantwortungsvolle Wirtschaften des Fachamtes unterstützt und anerkannt werden. Aufgrund der angespannten Haushaltslage und der Tatsache, dass die erwirtschafteten Mehreinnahmen nicht im Machtbereich des Bauaufsichtsamtes liegen, sondern von Zahl und Art der eingereichten bauanträge abhängen, hat sich das Bauaufsichtsamt wie auch in den vorangegangenen Jahren bereiterklärt, Überschüsse freiwillig zurückzugeben, in diesem Jahr zu 100%.

Der Übertrag des negativen Gesamtbudgetergebnisses zu 100 % als Verlust in das nächste Haushaltsjahr soll dem Fachamt einen Anreiz zu verstärkter Wirtschaftlichkeit bieten.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

2.1

Das bereinigte Sachkostenbudgetergebnis 2009 des Amtes 63 beträgt 75.892,82 EUR (2008: 92.254,95 EUR, 2007: 306.936,43 EUR).

 

Es ist zurückzuführen auf Mehreinnahmen bei den Baugenehmigungsgebühren und Gebühren für Statikprüfungen

 

 

 

2.2

Das bereinigte Personalkostenbudgetergebnis 2009 des Amtes 63 beträgt 72.833,40 EUR (2008: 24.142,05 EUR, 2007: 51.341,85 EUR).

 

Es ist zurückzuführen auf nicht ausgeschöpfte Beförderungsmöglichkeiten und zeitweise nicht besetzte Planstellen

 

 

2.3

Das Arbeitsprogramm 2009 konnte wie geplant erfüllt werden:

 

 

2.4

Die vorgesehene freiwillige Rückgabe ist der beiliegenden Budgetabrechnung der Kämmerei zu entnehmen.

 

 

 

2.5

Folgende Verwendung des Budgetübertrages ist geplant /Zum Ausgleich des Verlustvortrages sind folgende Maßnahmen geplant::

 

 

 

2.6

Entwicklung der Budgetergebnisrücklage des Amtes 63 in 2009

 

 

Betrag in EUR

 

Stand am 01.01.2009

29.700,72

 

geplante Entnahmen 2009 aufgrund Fachausschussbeschluss vom (21.04.2009)

 

 

für Tag des offenen Denkmals

EUR

 

 

für

EUR

 

 

für

EUR

 

 

./. abzüglich der tatsächlichen Entnahmen aufgrund Fachausschussbeschluss

--,--

 

./.abzüglich Rücklagenentnahme zur Reduzierung des Verlustausgleichs

--,--

 

= gegenwärtiger Rücklagenstand

29.700,72

 

Folgende Verwendung des gegenwärtigen Rücklagenstandes ist geplant:

 

 

2.6.1

Tag des öffentlichen Denkmals, sofern kein Sponsor akquiriert werden kann

 

 

2.6.2

Anschaffung von Mobiliar für neuen Mitarbeiter und Ersatz von Bestandsmobiliar

 

 

2.6.3

Fortbildungsmaßnahmen

 

 

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

 

 

4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

 

Anlagen: 1 Budgetabrechnung der Kämmerei