Sanierung Turnhalle Frauenaurach

Betreff
Sanierung Turnhalle Frauenaurach
Vorlage
242/063/2010
Aktenzeichen
VI/242-1/RHK
Art
Sitzungsvorlage Mittelbereitstellung

Die Verwaltung beantragt nachfolgende Bereitstellung von Mitteln:

Erhöhung der Aufwendungen/Auszahlungen um

IP-Nr. 211F.452

Sanierung Turnhalle Frauenaurach

Kostenstelle [921311 Grundschule Frauenaurach

in Höhe von
Produkt [
21110024 Grundschulen

100.000€ für

Sachkonto [     

Die Deckung erfolgt durch

IP-Nr. [     

Kostenstelle [929980

Allg. Kosten Objekte

in Höhe von

100.000€ bei

Produkt [11170024 zentr. Gebäudemanagement

Sachkonto 521112 Bauunterhalt

IP-Nr. [     

Kostenstelle      

in Höhe von

      bei

Produkt [     

Sachkonto       

 

Die Gesamtmaßnahme muss 2010 beauftragt werden, um sie im Dezember 2010 abschließen zu können. FAG-Zuschüsse in Höhe von 100.000€ werden dem GME-Budget 2011 als Ausgleich zugeführt.

 

1. Ressourcen

Zur Durchführung des Leistungsangebots/der Maßnahme sind nachfolgende Investitions-, Sach- und/oder Personalmittel notwendig:

Für den Verwendungszweck stehen im Sachkostenbudget (Ansatz) zur Verfügung

Im Investitionsbereich stehen dem Fachbereich zur Verfügung (Ansatz)          IP Nr. 211F 452

680.000 €

Es stehen Haushaltsreste zur Verfügung in Höhe von

 

--- €

Bisherige Mittelbereitstellungen für den gleichen Zweck sind bereits erfolgt in Höhe von

--- €

 

 

Summe der bereits vorhandenen Mittel

680.000 €

Gesamt-Ausgabebedarf (inkl. beantragter Mittelbereitstellung)     

780.000  

Für BA2 stehen zusätzliche Mittel für Brandschutzmaßnahmen in Höhe von 45.000€ aus Budget 2011 für brandschutztechnische Ertüchtigung zur Verfügung.

Die Mittel werden benötigt      auf Dauer

                                                einmalig von       bis      

 

Nachrichtlich:

 

Verfügbare Mittel im Budget zum Zeitpunkt der Antragstellung           

 Das Sachkonto ist nicht dem Sachkostenbudget zugeordnet.

Verfügbare Mittel im Deckungskreis                                                     

 Die IP-Nummer ist keinem Budget bzw. Deckungskreis zugeordnet.

 

2. Ergebnis/Wirkungen

(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

 

  • Dämmmaßnahmen an der Fassade mittels WDVS 20cm mit WLG 035. Die Durchführung der Fassadendämmung im Zuge der Sanierungsmaßnahme ist kostengünstiger als ein zeitlicher Versatz der Maßnahme von 2-3 Jahren, da die Arbeiten so in die FAG Förderung aufgenommen werden können, die Gerüstkosten nur einmal anfallen und die Energieeinsparungen 3 Jahre früher zum tragen kommen. Des weiteren würde eine Erneuerung der Fenster mit Dreifachverglasung zwischen ungedämmten Stahlbetonstützen eine bautechnische Problemstelle darstellen, die langfristig Bauschäden verursachen kann.
  • Sanierung und Erhalt der Gebäudesubstanzen
  • Verbesserung des Energiehaushaltes durch Erneuerung der haustechnischen Installationen und Einrichtungen
  • Reduzierung des Energiebedarfs durch Dämmmaßnahmen nach ENEV, zusätzlich Passivhauskomponenten
  • Erfüllung des sommerlichen Wärmeschutzes
  • Verbesserung der Brandschutz- und Fluchtwegsituation
  • Nutzungsmöglichkeit der Halle als Versammlungsstätte

 

3. Programme/Produkte/Leistungen/Auflagen

(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Bauliche, haustechnische und energetische Baumaßnahmen (Siehe Erläuterungsbericht).

 

4. Prozesse und Strukturen

(Wie sollen die Programme/Leistungsangebote erbracht werden?)

Bauliche Umsetzung der Ausführungsplanung durch gewerkeweise Vergabe nach VOB/A.

Projektleitung: Amt 24/GME, 242-1 SG Bauunterhalt, Herr Rau

Bauablauf:

BA1 Sanierung der Turnhalle                                          August –Dezember 2010

BA2 Brandschutztechnische Ertüchtigung der Flure                  April 2011

 

 

Anlagen: