Haushalt 2010 Auswirkungen für den Sport

Betreff
Haushalt 2010 Auswirkungen für den Sport
Vorlage
52/009/2010
Aktenzeichen
I/52/KUG
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Amt 52:
Die Beschlüsse im HFPA und Stadtrat haben für das Amtsbudget des Sportamts zu folgenden Veränderungen geführt (siehe Anlage).

Amt 23:
Folgender KGSt-Vorschlag .war zu behandeln:
Vorschlag 55: Sportförderung Grundstückmieten Bewertung: Eine Anpassung der Mieten erscheint gerechtfertigt. Das Fachamt hat 50 % der Differenz zur Marktmiete empfohlen, die KGSt empfiehlt, diese Größe zur Hälfte anzusetzen. Umsetzbarkeit nach KGSt: 2 - bedingt umsetzbar Kategorie: B - Vorschlag KGSt ändert Fachamtsvorschlag ab Potenzial: 300.000 Euro jährlich.
Als Ergebnis wurde festgehalten, dass die Verwaltung beauftragt wird, eine Änderung der Sportförderrichtlinien dahingehend zu prüfen, inwieweit die bestehenden Verträge mit entsprechenden Regelung erhöht werden können, wobei die Vereine letztlich der Sportausschuss einzubinden sind.

EB 77:
Folgender KGSt-Vorschlag war zu behandeln:

Vorschlag 151: Sportplatzpflege für Verein ohne Schulsport - Standardabsenkung Bewertung: Freiwillige Förderleistung Umsetzbarkeit nach KGSt: 2 - bedingt umsetzbar Kategorie: A - Vorschlag Fachamt und KGSt Potenzial: 40.000 Euro jährlich ab 2010
Dabei kam es zu folgendem Ergebnis (siehe Anlage), in dem die Verwaltung den Auftrag hat, den Grünflächenunterhalt zu prüfen.