TOP Ö 16: IGZ Innovations- und Gründerzentrum Nürnberg-Fürth-Erlangen GmbH;
Jahresabschluss 2019 und Anpassung des Wirtschaftsplans 2020

Beschluss: einstimmig angenommen

Abstimmung: Ja: 14, Nein: 0

Ergebnis/Beschluss:

Der Haupt-, Finanz- und Personalausschuss ermächtigt die Vertretung der Stadt Erlangen, folgenden Gesellschafterbeschlüssen der IGZ Innovations- und Gründerzentrum Nürnberg-Fürth-Erlangen GmbH zuzustimmen:

1.      Der von der Kanzlei SMDM Steinacker Müller Dehner Meichelbeck Partnerschaft mbB aufgestellte und von Herrn Wirtschaftsprüfer Christian Kachelmann, Fischer & Partner GbR, geprüfte Jahresabschluss zum 31.12.2019, der mit einer Bilanzsumme von 1.372.898,07 € und einem Jahresüberschuss von 100.949,17 € schließt, wird hiermit festgestellt.

2.      Die Geschäftsführerin Sonja Rudolph wird für das Geschäftsjahr 2019 entlastet.

3.      Der Jahresüberschuss wird auf neue Rechnung vorgetragen.

4.      Zusätzlich zur beschlossenen Wirtschaftsplanung 2020 werden folgende Investitionsvorhaben bzw. Aufwandspositionen genehmigt: 380 T€ für die Gebäudesanierung, 26 T€ für Büroinfrastruktur und 17 T€ für Projektarbeit und Neugestaltung des Internetauftritts.