TOP Ö 23: StUB-Trassenvariante Sieboldstraße zum Raumordnungsverfahren

Beschluss: mehrheitlich angenommen

Abstimmung: Ja: 43, Nein: 5

Ergebnis/Beschluss:

 

1.      Der Stadtrat Erlangen empfiehlt dem ZV StUB in der Darstellung der Vorzugstrasse in den Unterlagen des Raumordnungsverfahrens im Bereich der Erlanger Innenstadt von der Trassenführung der Zuschuss-Rahmenanmeldung in Form der vorgelegten Variante „Sieboldstraße“ (Variante E-1029) abzuweichen.

 

2.      Der StUB wird in der Sieboldstraße und in der Werner-von-Siemens-Straße eine durchgängige Führung auf besonderem Bahnkörper ermöglicht.

 

3.      In Folge von 2. beauftragt der Stadtrat Erlangen die Stadtverwaltung zu prüfen, welche Maßnahmen notwendig sind, um einen durchgehenden besonderen Bahnkörper zu ermöglichen.
Dies soll einher gehen mit den Planungen für die „Achse der Wissenschaft“ in der Sieboldstraße.