TOP Ö 6.9: Aktuelle Verkehrs- und Pendlerentwicklung in Erlangen

Ergebnis/Beschluss:

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis. 


Protokollvermerk:

Auf Wunsch von Herrn Stadtrat Bußmann soll diese Mitteilung zur Kenntnis zum Tagesordnungspunkt erhoben werden.

 

Herrn Stadtrat Bußmann bittet die folgenden drei Sätze in den Lösungsansätzen zu ergänzen:

 

- Der Winterdienst für Radwege ist zu verbessern, damit Radfahrer im Winter nicht auf andere Verkehrsmittel umsteigen müssen.

 

- Gebühren für Parkplätze müssen mindestens gleich steigen, wie die Fahrpreise für den ÖPNV.

 

- Arbeitgeber sind anzuhalten ÖPNV-Nutzer den MIV-Nutzern zu bevorzugen. Statt der Bereitstellung von kostenlosen Parkplätzen sollten Tickets für den ÖPNV mit Monatspauschalen gefördert werden und die Parkplätze kostendeckend vermietet werden.

 

Herr Brock bittet um eine weitere Ergänzung:

 

- Die Stadt Erlangen geht auf die Bayerische Eisenbahngesellschaft zu und versucht Verbesserungen im S-Bahn Verkehr und Regionalverkehr zu erhalten. Insbesondere dichterer S-Bahn-Takt in Richtung Bamberg und der S-Bahn-Halt in der Paul-Gossen-Straße soll künftig auch vom Regionalexpress angefahren werden.

 

Hierüber besteht Einvernehmen.