TOP Ö 20: Dringlichkeitsantrag der Erlanger Linke zum Stadtrat am 26.02.2015:
alternative Hallen-Standorte für Ohm-Gymnasium sichern

Antrag: Dringlichkeitsantrag Stadtrat 26.02.2015: alternative Hallen-Standorte für Ohm-Gymnasium sichern

Beschluss: einstimmig angenommen

Abstimmung: Ja: 45, Nein: 0

Ergebnis/Beschluss:

Der Bericht der Verwaltung wird zur Kenntnis genommen. Der Dringlichkeitsantrag der Erlanger Linke Nr. 025/2015 vom 11.02.2015 gilt damit als erledigt.


Protokollvermerk:

Die Dringlichkeit des Antrages wird anerkannt. Herr berufsm. StR Dr. Rossmeissl berichtet zur Ziffer 1 des Antrages, dass die Verwaltung erneut bei der Firma Siemens nachgefragt hat und auch erneut eine ablehnende Antwort erhalten hat. Die Halle an der Komotauer Straße ist komplett ausgebucht. Die Firma Siemens weist auf Raumnot hin, sodass eine Anmietung durch die Schule nicht in Frage kommt. Herr berufsm. StR Weber ergänzt zur Ziffer 2 des Antrages, dass die Firma Siemens nicht bereit ist, Teilflächen aus dem Siemens Sportgelände zu veräußern.

Der Dringlichkeitsantrag gilt damit als erledigt (Beschluss des Stadtrates: einstimmig).