TOP Ö 8: Volkshochschule Erlangen als Kooperationspartner für die optimierte Lernförderung an Erlanger Schulen im Schuljahr 2014/15

Gremium: Bildungsausschuss, Schulausschuss

Zusatz: - Protokollvermerk

Beschluss: einstimmig angenommen

Abstimmung: Ja: 11, Nein: 0

Ergebnis/Beschluss:

Die vhs Erlangen wird – vorbehaltlich der Zustimmung zur Vorlage von Amt 11 (zur Verfügungsstellung der erforderlichen Personalressourcen) – beauftragt, ab dem Schuljahr 2014/15 unbefristet, die optimierte Lernförderung (oL) zusätzlich zu den bereits genehmigten Schulen (Ernst-Penzoldt-Mittelschule, Hermann-Hedenus-Mittelschule, Eichendorff-Mittelschule, Pestalozzischule)

 

in den Grundschulen

 

-       Max-und-Justine-Elsner-Schule und

-       Büchenbach-Nord (Mönauschule)

 

durchzuführen.

 

 


Protokollvermerk:

Frau Dr. Preuß teilt im Ausschuss mit, dass es noch Klärungsbedarf hinsichtlich der Finanzierung der Mitarbeiter zwischen den Ämtern 50 und 43 gibt.
Die nötigen Personalressourcen werden laut Frau Flemming durch das Personalamt bereitgestellt. Eine entsprechende Vorlage des Personalamtes wird im nächsten HFPA behandelt. Der Klärungsbedarf bezieht sich darauf, aus welchen Mitteln die Finanzierung der Mitarbeiter sichergestellt wird. Eine Einigung der beiden Ämter wird angestrebt.
Frau Kopper beantragt, dass die Finanzierung der Personalkosten in der nächsten Sitzung des HFPA begutachtet werden.