TOP Ö 21: Neue Räume für die Verwaltung des Stadtjugendrings

Beschluss: angenommen mit Änderungen

Abstimmung: Ja: 12, Nein: 0

Ergebnis/Beschluss:

Die Verwaltung wird beauftragt, dem Stadtjugendring anforderungsgerechte Flächen zur Verfügung zu stellen und den Bedarf durch die Anmietung von drei Büroräumen, einem Besprechungszimmer und einem Lagerraum zu decken.

 


Protokollvermerk:

Die Vorlage wird von der Verwaltung wie folgt modifiziert:

 

Die folgenden Textpassagen aus dem Sachbericht bei

2. Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen

Im Gebäudekomplex Georg Marschall Platz sollen neben den Flächen für die Abt. Kindertagesstätten (512) zusätzlich Räumlichkeiten für den Stadtjugendring angemietet werden (siehe Beschlussvorlage 241/005/2014, die im nicht-öffentlichen Teil des BWA, HFPA und des StR behandelt wird, da es sich um Grundstücksgeschäfte handelt).

 

3. Ressourcen

Die Konditionen der Anmietung sind der Beschlussvorlage 241/005/2014 zu entnehmen, die im nicht-öffentlichen Teil des HFPA und des StR behandelt wird, da es sich um Grundstücksgeschäfte handelt.

 

werden gestrichen.