TOP Ö 10: Überörtliche direkte Radwegeverbindungen von Erlangen in die
Nachbarstädte und ins Umland - Fraktionsantrag 229/2013 der
Grünen Liste

Zusatz: Dazu mündlicher Sachvortrag durch den ADFC um ca. 18:00 Uhr.

Beschluss: einstimmig angenommen

Abstimmung: Ja: 12, Nein: 0

Ergebnis/Beschluss:

Der Bericht der Verwaltung wird zur Kenntnis genommen.

Das Konzept Radschnellwege wird in die überörtlichen Gremien auf der Städteachse unter Berücksichtigung des Landkreises Erlangen-Höchstadt eingebracht.

Die Stadt Erlangen als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommunen in Bayern (AGFK) bringt das Thema Radschnellwege in die AGFK ein.

Die Verwaltung wird beauftragt, das Konzept Radschnellwege im Rahmen der Erarbeitung des Verkehrsentwicklungsplanes weiter zu verfolgen und zu konkretisieren.

Der GL-Fraktionsantrag 229/2013 ist damit bearbeitet.

 


Protokollvermerk:

Herr Weberbeck vom ADFC hält zu diesem Tagesordnungspunkt einen Vortrag.