TOP Ö 7: Schulsanierungsprogramm: Sanierung Ohm-Gymnasium Anbau/Erweiterung Standortanalyse

Protokollvermerk:

 

Die Mitglieder des Schulausschusses beschließen, dass kein Gutachten im Schulausschuss gefasst und die Vorlage als Einbringung behandelt wird.

 

Folgende Themen werden diskutiert:

 

1. Lehrerparkplätze: Mit dem Anbau nach Variante 5 wird die Anzahl der vorhandenen Lehrerparkplätze eingeschränkt. Herr Tuczek führt aus, dass mit dem Vorentwurf aufgezeigt wird, an welcher Stelle verlorengegangene Lehrerparkplätze neu geschaffen werden können. Der Vorentwurf wird voraussichtlich in der Sitzung des Schulausschusses im März 2013 vorgestellt.

2. Barrierefreiheit: Ein Aufzug wird im Hauptgebäude vorgesehen.

 

3. Ganztagskonzept - Einbindung von Schulen in den Stadtteil: Frau Fuchs, die Schulleiterin des Ohm-Gymnasiums antwortet dazu, dass Kooperationspartner konzeptionell mit der offenen Ganztagsschule zusammenarbeiten und in die Schule eingebunden sind.

Frau Aßmus ergänzt, dass diese Thematik - Öffnung der Schule in den Stadtteil - bereits im Bildungsrat thematisiert wurde und auf großes Interesse gestoßen ist, auch wenn man hier noch ganz am Anfang steht.

Frau Mahns weist darauf hin, dass es zu dieser Thematik am 27.11. in Nürnberg eine Informationsveranstaltung der Montagsstiftung geben wird. Sie und Frau Graf werden an dieser Veranstaltung teilnehmen. Der Grundgedanke ist dabei, Schule neu zu planen und an ihre tatsächlichen Bedürfnisse anzupassen, z.B. keine langen Flure, kleinere Räume für Lerngruppen etc. Ein weiterer von insgesamt 10 Aspekten wird auch die Öffnung von Schule zum Stadtteil und umgekehrt sein.