TOP Ö 18: Anfragen

Protokollvermerk:

 

 

1. Herr Stadtrat Volleth fragt, wie weit das Pilotprojekt „Anwohnerparken in der Schillerstraße“ ist. Herr Lerche antwortet direkt.

 

2. Frau Stadträtin Traub-Eichhorn bittet um eine mündliche Stellungnahme über das Rückschneiden der Bäume durch den Erlanger Schäfer.

Frau Wüstner sagt dies für den nächsten UVPA zu.

 

3. Herr Stadtrat Dr. Frohmader fordert, die Äste in der Drausnickstraße für den Radweg zu kürzen. Herr Oberbürgermeister Dr. Balleis sagt direkt zu.

 

4. Herr Stadtrat Höppel fordert einen Bericht über die „Problematik“ der Bieber in Erlangen im nächsten UVPA. Ein Bericht wird zugesagt.

 

5. Herr Stadtrat Höppel berichtet, dass der Eigentümer des Weges am Kanal diesen verkaufen würde und fragt, ob seitens der Verwaltung Interesse besteht.

Herr berufsmäßige Stadtrat Weber bestätigt die Prüfung für den Kauf, wenn die entsprechenden Unterlagen des Eigentümers der Verwaltung schriftlich vorliegen.

 

6. Herr Stadtrat Thaler fragt an, weshalb die Anbindung von Spardorf nicht verwirklicht werden kann.

Frau Willmann-Hohmann antwortet direkt.

 

7. Frau Stadträtin Dr. Mahrenbach fragt an, ob eine großflächige Plakatierung der Casinos bei denkmalgeschützten Häusern zulässig ist.

Herr berufsmäßiger Stadtrat Weber antwortet direkt und sagt eine Prüfung zu.

 

8. Frau Stadträtin Dr. Mahrenbach fragt an, was aus der Verordnung geworden ist, dass Geschäfte bei weniger als 20 Grad die Türen schließen müssen.

Herr berufsmäßige Stadtrat Weber antwortet, dies an den Citymanager weitergegeben zu haben und sagt eine Nachfrage zu.