TOP Ö 10.1: Neubau eines Parkhauses an der Schwabachanlage, hier: Ausgleichsmaßnahmen, Antrag der SPD-Fraktion Nr. 027/2011 vom 29.03.2011

Zusatz: Protokollvermerk

Beschluss: einstimmig angenommen

Abstimmung: Ja: 12, Nein: 0

Ergebnis/Beschluss:

Der Sachbericht der Verwaltung wird zur Kenntnis genommen.

 

Der Antrag Nr. 027/2011 der SPD-Stadtratsfraktion vom 29.03.2011 ist damit bearbeitet.


Protokollvermerk:

 

Die Verwaltung erwähnt, dass das Klinikum ausdrücklich betont hat, dass es sehr dankbar für Hinweise jeglicher Art, auch aus der Bevölkerung wäre, sollte es bei dem Parkhaus an der Schwabachanlage zu Beeinträchtigungen kommen. Das Klinikum würde sich der Problematik dann auch annehmen.

Herr Stadtrat Wening regt diesbezüglich an, dass das Klinikum Zettel an die Besucher des Krankenhauses verteilen könnte, mit denen auf die Parkmöglichkeit in dem Parkhaus hingewiesen wird. Die Ausgabe von Zetteln an der zentralen Informationsstelle würde seines Erachtens eine Verbesserung bringen. Die Besucher des Klinikums wüssten von dem Parkhaus oft nichts. Des Weiteren bittet er um eine zügige Bepflanzung des Parkhauses.

Herr Stadtrat Kittel bittet zusätzlich, das farbige Schild mit dem Emblem des Universitätsklinikums in den Abendstunden, spätestens ab 24:00 Uhr abzustellen, da das Leuchten des Schildes erheblich störe. auch als Umweltverschmutzung zu betrachten sei. Eine Zeitschaltuhr wie bei Werbeanlagen wäre hier eine Möglichkeit.

Die Verwaltung ergänzt, dass die Bepflanzung der Fassaden Süd und Ost bereits kurzfristig in der nächsten Pflanzperiode erfolgen soll. Die Abstimmung mit EB77 ist bereits sehr weit gediehen und es gibt auch schon eine konkrete Pflanzliste bei der noch geringfügige Änderungen vorgesehen sind. An den beiden anderen Fassaden macht eine Bepflanzung derzeit noch keinen Sinn, da die Baufahrzeuge diese wieder zerstören würden.