Haushalt 2022: Antrag 296/2021 der SPD-Fraktion: Ref. VI, VII, II/WA und Amt 17: Basis für die SmartCity legen - LPWAN und Sensoren bereitstellen

Betreff
Haushalt 2022: Antrag 296/2021 der SPD-Fraktion: Ref. VI, VII, II/WA und Amt 17: Basis für die SmartCity legen - LPWAN und Sensoren bereitstellen
Vorlage
613/126/2021
Aktenzeichen
VI/61
Art
Beschlussvorlage

Die Sachverhaltsdarstellung wird zur Kenntnis genommen.

Der Antrag 296/2021 der SPD-Fraktion ist hiermit bearbeitet.

1.    Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Mit Antrag 296/2021 beantragt die SPD-Fraktion, dass sich die Stadt und die Stadtwerke auf ein einheitliches LPWAN (Low Power Wide Area Network) einigen und dies flächendeckend zur Verfügung stellen. Darüber hinaus wird beantragt, dass Ref. VI, VII, II/WA und Amt 17 dem Stadtrat im Jahr 2022 erste Standorte für Sensoraufstellungen vorschlagen und dass ein Investitionsposten für den Haushalt 2022 geschaffen wird.

 

2.    Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Mit Vorlage II/WA/011/2021 wurde der Abschlussbericht zum Projekt Smart City-Konzept für die Stadt Erlangen in Kooperation mit der IHK und dem Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) vorgestellt.

 

Als Ergebnis wurde festgehalten:

 

Die Stadt bzw. die Stadtwerke verfügen technisch-infrastrukturell aktuell über keine spezifische Smart City-Basisarchitektur (v.a. offene Datenplattform und flächendeckendes mioty (miniaturisiertes IoT-Sensornetzwerk). Es gibt aber bereits mioty-Piloten der Stadtwerke sowie an unterschiedlichen Stellen vereinzelte Smart City-Projekte, allerdings noch keine integrierte Gesamt-Architektur. Prioritär sollen anschließend an das Projekt Maßnahmen initiiert und umgesetzt werden, die den Aufbau einer technisch-infrastrukturellen Basisarchitektur zum Ziel haben. Hierzu zählen insbesondere Konzeption und Aufbau einer offenen Datenplattform, ein stadtweites Sensornetzwerk sowie darauf aufbauend ein Umweltsensornetzwerk. 

 

 

3.    Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Der Aufbau eines stadtweiten Sensornetzwerkes (LoRa-WAN/mIoTy) ist Teil der Maßnahmen des Smart-City Konzeptes. Die Details zu diesem Projekt (Finanzierung, zeitlicher Rahmen) können aus der Anlage 1 der Vorlage II/WA/011/2021 entnommen werden.

 

 

 

 

4.    Klimaschutz:

 

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

                ja, positiv*

                ja, negativ*

                nein

 

Wenn ja, negativ:

Bestehen alternative Handlungsoptionen?

 

                 ja*

                 nein*

 

*Erläuterungen dazu sind in der Begründung aufzuführen.

 

 

Falls es sich um negative Auswirkungen auf den Klimaschutz handelt und eine alternative Handlungsoption nicht vorhanden ist bzw. dem Stadtrat nicht zur Entscheidung vorgeschlagen werden soll, ist eine Begründung zu formulieren.

 

 

5.    Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

                 werden nicht benötigt

                 sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                               bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                         sind nicht vorhanden

Anlagen: Antrag 296/2021 der SPD-Fraktion