EB77 - Zwischenbericht zum Wirtschaftsjahr 2021

Betreff
EB77 - Zwischenbericht zum Wirtschaftsjahr 2021
Vorlage
771/011/2021
Aktenzeichen
I/EB77-1
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.

Gemäß § 8 Abs. 1 der Betriebssatzung für den Betrieb für Stadtgrün, Abfallwirtschaft und Straßenreinigung i.V.m. § 19 der Eigenbetriebsverordnung Bayern (EBV) hat die Werkleitung den Werkausschuss, den Oberbürgermeister und das Finanzreferat über den Geschäftsgang, insbesondere die Entwicklung der Erträge und Aufwendungen sowie über die Abwicklung des Finanzplanes zu unterrichten. Dies erfolgt anhand der Gewinn- und Verlustrechnung und der Übersicht über die Entwicklung des Vermögensplans für den Zeitraum 01.01.2021 bis 30.06.2021.

 

Entwicklung des Erfolgsplans – Gewinn- und Verlustrechnung vom 30.06.2021

Zum 30.06.2021 besteht ein Verlust i.H.v. -997 T€ (Schätzung auf Basis vorliegender Daten).

 


Dabei ist darauf hinzuweisen, dass einzelne Aufwandsposten (z.B. Kfz-Steuern, PPP-Rate, Versicherungen) bereits im 1. Halbjahr in voller Höhe anfallen, andererseits verschiedene Erlöse und Erträge erst zeitlich verzögert eingehen. Insofern kann sich das Ergebnis im 2. Halbjahr noch verbessern.

Allerdings kam es im 1. Halbjahr erneut zu Erlösausfällen und Mehraufwendungen aufgrund der Corona-Pandemie. Die neue Entgeltordnung für den gewerblichen Bereich (gilt rückwirkend zum 1.1.2020) führt ebenfalls zu deutlich höheren Aufwendungen, der starke Winterdienst im Frühjahr brachte ebenfalls massive Kostensteigerungen mit sich. Auch die Rückstellungen für Pensionen und Beihilfen werden 2021 wieder deutlich höher ausfallen. Die erforderlichen kostenintensiven Sicherungsmaßnahmen am städtischen Baumbestand nehmen weiter zu.

Das geplante nahezu ausgeglichene Jahresergebnis wird deshalb nicht erreicht werden können, sondern eher deutlich verfehlt.

 

Investitionen / Finanzplan

Die Ausgaben für Sachanlagen liegen noch hinter dem Plan zurück (die u.a. Investitionen beruhen im Wesentlichen auf Ermächtigungen des Vorjahres).

 

Anlagen: