Mitteilung zur Kenntnis

Betreff
Mitteilung zur Kenntnis
Erneute Zertifizierung des integrierten Managements EQUS im Jahr 2018
Vorlage
EBE-V/011/2017
Aktenzeichen
EBE
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.

Das beim Entwässerungsbetrieb (EBE) seit 2002 eingeführte integrierte Managementsystem für Energieeffizienz, Qualität, Umweltschutz und Sicherheit (EQUS) ist seit 2003 kontinuierlich durch unabhängige externe Prüfstellen nach den DIN EN ISO 9001 (Qualität) und 14001 (Umwelt) zertifiziert worden. Für das Energiemanagement des EBE konnte im Jahr 2015 erstmalig das Zertifikat nach der einschlägigen DIN EN ISO 50001 erlangt werden. Der Aspekt Arbeitsschutz und Anlagensicherheit ist seit 2010 durch die Regierung von Mittelfranken - Gewerbeaufsicht nach dem international anerkannten OHRIS-Standard (Occupational Health and Risk Management System) zertifiziert, der sich zur leichteren Integration in vorhandene Managementsysteme an die Strukturen und den Aufbau der DIN-Normen zu Qualität und Umweltschutz anlehnt.

 

Aufgrund der positiven Erfahrungen mit EQUS (insbesondere bezüglich Aufbau-/Ablauforganisation und Kommunikation) als kontinuierlich weiterentwickeltem, betrieblichem

Führungsinstrument wird von Seiten des EBE eine erneute Zertifizierung angestrebt; diese steht im Jahr 2018 an. Dabei ist den seit September 2015 weiterentwickelten Anforderungen der DIN EN ISO 9001 und 14001 Rechnung zu tragen; das System wird bereits entsprechend angepasst.

 

Die letzte Zertifizierung erfolgte noch nach den früheren Normversionen; diese verlieren mit Ablauf des 14.9.2018 ihre Gültigkeit.
Von Seiten des EBE ist deshalb geplant, die für eine erneute Anerkennung nach DIN EN ISO 9001 und 14001 erforderlichen Audits durch den externen Zertifizierer im Juni 2018 durchzuführen. Damit stehen ggf. für weitere aus Sicht der Zertifizierungsstelle notwendige Systemanpassungen noch zusätzliche 3 Monate zur Verfügung, in denen ein nahtloser Übergang zur Re-Zertifizierung sichergestellt werden kann.

 

Bei der für November 2017 angesetzten jährlichen Überwachung mit Vor-Ort-Audit durch die ZER-QMS GmbH soll der genaue Verfahrensablauf abgestimmt werden; zugleich kann hier schon ein erstes Feedback zu den bereits umgesetzten Änderungen im System gewonnen werden.

 

Anlagen: