Sanierung Verkehrszeichenbrücken im Stadtgebiet

BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:66/192/2017  
Aktenzeichen:VI/66
Art:Entwurfsplanungsbeschluss nach DA Bau  
Datum:24.05.2017  
Betreff:Sanierung Verkehrszeichenbrücken im Stadtgebiet
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Beschluss Entwurfsplanung Stand: 20.06.2017 Dateigrösse: 97 KB Beschluss Entwurfsplanung Stand: 20.06.2017 97 KB
Dokument anzeigen: Vorlage Entwurfsplanung Dateigrösse: 96 KB Vorlage Entwurfsplanung 96 KB
Dokument anzeigen: Anlage Übersichtsplan Dateigrösse: 1 MB Anlage Übersichtsplan 1 MB

Den Ausführungen im Sachbericht wird zugestimmt. Der Verkehrszeichenbrücken mit fehlenden Durchrutschsicherungen im Stadtgebiet Erlangen sollen wie im Sachbericht beschrieben saniert werden.

Die für die Realisierung erforderlichen Haushaltsmittel stehen zur Verfügung.


1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Durch die Sanierung der Verkehrszeichenbrücken wird die Verkehrssicherheit wieder hergestellt.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Die Bauwerke werden durch den Austausch der vorhandenen Halterohre der Verkehrszeichen durch Halterohre mit Durchrutschsicherungen saniert. Diese Durchrutschsicherungen bewirken, dass die Verkehrszeichen auch bei sich lockernden Schraubverbindungen der Befestigungen nicht auf die Fahrbahn herabfallen können, da das Rutschen entlang der Halterohre verhindert wird.

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Die Leistungen werden gem. VOB öffentlich ausgeschrieben.

Die Ausschreibung und Vergabe der Maßnahme erfolgt im Sommer 2017, die Realisierung der Maßnahme selbst im Herbst 2017.

 

Bei folgenden Verkehrszeichenbrücken müssen die vorhandenen Halterohre zur Befestigung der Verkehrszeichen an die vorhandene Rahmenkonstruktion ausgetauscht werden:

 

·         13.04 Paul-Gossen-Straße aus Nürnberg kommend

·         13.06 Äußere Brucker Straße – stadtauswärts

·         13.07 Äußere Brucker Straße – stadteinwärts

·         13.10 Paul-Gossen-Straße Richtung Büchenbach, östlich BAB A73

·         13.11 Paul-Gossen-Straße Richtung Nürnberg, westlich BAB A73

·         13.22 Drausnickstraße stadteinwärts

·         13.19 Münchener Straße Richtung Norden vor Zufahrt BAB A73

Bei den beiden folgenden Bauwerken handelt es sich um Konstruktionen für Verkehrszeichen zur Befestigung an das Überführungsbauwerk BAB A73 über die Paul-Gossen-Straße.

 

·         13.10a Paul-Gossen-Straße Richtung Büchenbach, an Überführungsbauwerk BAB A73

·         13.11a Paul-Gossen-Straße Richtung Nürnberg, an Überführungsbauwerk BAB A73

 

Da auch hier keine Durchrutschsicherungen vorhanden sind und zudem auch noch Schäden an der Konstruktion vorhanden sind, muss jeweils eine neue Haltekonstruktion zur Befestigung der Verkehrszeichen erstellt und an das Bauwerk angebracht werden.

 

Durch die Umsetzung der Maßnahme wird die Verkehrssicherheit wieder hergestellt.

 

Die bauliche Umsetzung wird unter Sperrung jeweils einer Fahrspur durchgeführt. Die Arbeiten werden dabei von einem Hubarbeitsgerät ausgeführt, der öffentliche Verkehr wird daran vorbeigeführt.

 

Die geschätzten Kosten für die Sanierung der o. g. Verkehrszeichenbrücken belaufen sich einschließlich der erforderlichen Verkehrssicherung auf ca. 60.000,00 € (inkl. MwST.).

 

 

4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

60.000,- €

bei Sachkonto: 541.803

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

             werden nicht benötigt

             sind vorhanden auf IvP-Nr. 541.803

                  bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk

             sind nicht vorhanden

 

Bearbeitungsvermerk des Revisionsamtes

 

Die Entwurfsplanungsunterlagen mit ergänzender Kostenermittlung haben dem Revisionsamt gemäß Nr. 5.5.3 DA-Bau vorgelegen und wurden einer kurzen Durchsicht unterzogen.
Bemerkungen waren

 

                         nicht veranlasst

                         veranlasst (siehe anhängenden Vermerk)

 

 

                                                                                              31.05.2017, gez. Deuerling

                                                                                              Datum, Unterschrift

 

 


Anlagen:        Übersichtslageplan