Pinnadeln - weiteres Vorgehen

Betreff
Pinnadeln - weiteres Vorgehen
Vorlage
KPB/008/2014
Aktenzeichen
Ref. IV/47/sao
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.

 

Mit Beschluss des KFA vom 21.05.2014 wurde die Verwaltung beauftragt, gemäß der Empfehlung der Kunstkommission im Herbst 2014 mit dem Rückbau der Pinnadeln zu beginnen.

 

Aufgrund der Anregungen aus der Bürgerschaft, dem CSU-Fraktionsantrag (092/2014) und einem Unterstützungsanbot des damaligen Projekt-Sponsors wurde in der Sitzung der Kunstkommission am 29.07.2014 das Thema Pinnadeln erneut diskutiert, unter Beteiligung der Künstlerin Isi Kunath und eines Sponsorvertreters.

 

In der Sitzung der Kunstkommission wurde vereinbart, ein Konzept zu entwickeln, wie man zukünftig – auch unabhängig von den Pinnadeln – auf die derzeit sichtbar markierten stadtgeschichtlichen „Erinnerungsorte“ hinweisen und wie man diese inhaltlich vermitteln kann.

Die Kunstkommission wird sich im Oktober 2014 mit der Konzeptentwicklung befassen und einen entsprechenden Vorschlag dem Stadtrat vorlegen. Bis zur Umsetzung eines neu abgestimmten Konzepts erfolgt keine Veränderung im öffentlichen Raum, d.h. auch kein Rückbau der Pinnadeln.

Anlagen: Bericht Erlanger Nachrichten vom 19.09.2014