Antrag der ÖDP-Fraktion 127/2013 "Waldweihnacht mit der Altstadt"

Betreff
Antrag der ÖDP-Fraktion 127/2013 "Waldweihnacht mit der Altstadt"
Vorlage
322/024/2013
Aktenzeichen
III/32
Art
Beschlussvorlage

Der Sachbericht der Verwaltung wird zur Kenntnis genommen.

Der Antrag Nr. 127/2013 der ÖDP-Fraktion ist hiermit abschließend bearbeitet.

Sachbericht:
Bei der Planung des Weihnachtsmarktes 2013 wurde versucht, den Wünschen der umliegenden Gastronomen Rechnung zu tragen. Traditionell ist der Weihnachtsmarkt im Süden und im Norden begrenzt durch zwei Flächen, auf denen Christbäume verkauft werden. Aufgrund des hohen Flächenbedarfes ist dadurch im Norden und im Süden kein weiterer Eingang möglich, eine weitere Einschränkung der Christbaumverkaufsflächen wäre unverhältnismäßig.

      Auf der östlichen Seite wurde vor dem Schloss der Eingang auf 3,50m (vorher 2m) – auch aus Sicherheits- und Gestaltungsgründen – verbreitert und so angepasst, dass ein direktes Durchgehen in den Bühnenbereich möglich ist. Nur so konnte der Wegfall von Buden verhindert werden und gleichzeitig eine Durchgangsmöglichkeit Richtung Schloss und damit auch nach wenigen Metern in die Apfelstraße geschaffen werden.

      Nachdem die geschlossene Aufstellung, die mit dem Gesamtkonzept vom Stadtrat 2012 beschlossen wurde, auch mitverantwortlich für das Flair ist, ist das beantragte Ziel, den Markt zum Schloss und Richtung Apfelstraße hin zu öffnen, auf diesem Weg bestmöglich erreicht.

 

 

 

Anlagen:
Antrag Nr. 127/2013 der ÖDP