Übertragung und Verwendung des Budgetergebnisses 2011 des GME (Amt 24)

Betreff
Übertragung und Verwendung des Budgetergebnisses 2011 des GME (Amt 24)
Vorlage
241/052/2012
Aktenzeichen
VI/24
Art
Beschlussvorlage

Dem bereinigten Gesamtbudgetergebnis 2011 des Amtes 24 in Höhe von -928.309,72 EUR und dem Verlustvortrag von –952.319,87 EUR wird zugestimmt.

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

·           Kompensierung des Verlustvortrages aus 2011 durch Erträge aus der Auflösung von Rückstellungen im Haushaltsjahr 2012

·           Finanzierung der Prämien für Energiesparmodelle

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

2.1  Das bereinigte Sachkostenbudgetergebnis 2011 des GME beträgt -941.945,65 EUR.

Vorjahre:

2010                               +44.958,48 EUR

2009                              -270.193,45 EUR
zuzüglich           -29.723,52 EUR für Ausschüttung der Prämien Energiesparmodell
                       -299.916,97 EUR

2008                              -202.523,93 EUR

 

2.2    Das bereinigte Personalkostenbudgetergebnis 2011 des GME beträgt +13.635,93 EUR.

Vorjahre:

2010                               +96.362,98 EUR

2009                             +103.495,08 EUR

2008                             +264.400,00 EUR

 


 

2.3  Das Gesamtergebnis in Höhe von -928.309,72 EUR ist der nachstehenden Budgetabrechnung der Kämmerei zu entnehmen.

Budgetabrechnung 2011

Erträge               Aufwendungen    Zuschuss-Budget

                1.595.548,55      16.218.674,48     -14.623.125,93       Fortgeschriebenes Sachmittelbudget

                 2.625371,11      18.190.442,69     -15.565.071,58       verbrauchtes Zuschussbudget
                                                                                              = Rechnungsergebnis

                1.029.822,56                                                           Mehrerträge
                                           1.971768,21                                 Mehraufwendungen
                                                                      -941.945,65       Ergebnis Sachmittelbudget

                                                                                 0,00       Bereinigungen Sachmittelbudget               

                                                                      -941.945,65       Bereinigtes Ergebnis Sachmittelbudget
                                                                                              = Teilergebnis I

 

                                                                        13.635,93       Ergebnis Personalmittelbudget

                                                                                0,00        Bereinigungen Personalmittelbudget         

                                                                        13.635,93       Bereinigtes Ergebnis Personalmittel-
                                                                                              budget = Teilergebnis II

 

                                                                      -928.309,72       Bereinigtes Gesamtergebnis
                   
                                                                         Personal- und Sachmittelbudget
                   
                                                                         (Teilergebnis I + Teilergebnis II)

                                   Sonderregelung GME:             0,00       keine 80%-ige Rückgabe an Haushalt; ein
                                                                                              sich ergebendes positives Budgetergebnis
                                                                                              wird zu 100% in das nächste Haushaltsjahr
                                                                                              übertragen

                                                                                0,00       abzüglich freiwillige Rückgabe des
                                                                                              Fachamtes

                                                                                0,00       plus Entnahme aus Sonderrücklage des
                                                                                              Fachamtes

 

                                                                      -928.309,72       Übertragungsvorschlag der Kämmerei
                                  
                                                           für Fachausschuss/HFPA/Stadtrat

 

2.4  Das Defizit erhöht sich um –24.010,15 EUR für die Ausschüttung der Prämien des Energiesparmodells. Der Verlustvortrag beläuft sich insgesamt auf – 952.319,87 EUR.

 

bereinigtes Gesamtergebnis                                      -928.309,72 EUR

+ Ausschüttung Energiesparmodell Amt 37                  -2.095,15 EUR

+ Ausschüttung Energiesparmodell Amt 40                -17.707,00 EUR

+ Ausschüttung Energiesparmodell Amt 51                  -1.337,00 EUR

+ Ausschüttung Energiesparmodell Amt 52                  -2.870,00 EUR

= Verlustvortrag                                                        –952.319,87 EUR

 

2.5  Entwicklung der Budgetergebnisrücklage des Amtes 24 in 201

- entfällt aufgrund der Sonderregelung für das GME -

 


3.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Die vorbereitenden Abschlussbuchungen wirkten sich im Haushaltsjahr 2011 wie folgt aus:

 

Instandhaltungsrückstellungen

Aufwand 2011

Ertrag 2011

 

Auflösung Rückstellungen für unterlassene Instandhaltung aus 2010

 

1.020.409,59

 

Zugang Rückstellungen 2011 für unterlassene Instandhaltung

5.206.800,00

 

 

Verbrauch Rückstellungen für unterlassene Instandhaltung aus 2010

 

1.449.520,41

 

budgetwirksamer Saldo

 

 

-2.736.870,00

Rückstellungen für ausstehende Rechnungen

Aufwand 2011

Ertrag 2011

 

Auflösung Rückstellung NK-Vorausz. 2010

 

138.781,94

 

Auflösung Rückstellung NK-Vorausz. 2010 Dreyzedern

 

57.000,00

 

Zugang Rückstellungen 2011 für ausstehende Rechnungen

197.569,88

 

 

Zugang Rückstellungen 2011 für ausstehende Rechnungen

5.195,00

 

 

Auflösung Rückstellungen 2010

 

71.077,04

 

Zugang Rückstellungen für ausstehende Rechnung 2011

1.600,00

 

 

budgetwirksamer Saldo

 

 

62.494,10

Sonstige Forderungen und andere sonstige Vermögensgegenstände

Aufwand 2011

Ertrag 2011

 

Anfangsbestand Frankiermaschine

8.814,41

 

 

Schlussbestand Frankiermaschine

 

2.604,25

 

Auflösung kred. BK-Vorausz. 2010

138.781,94

 

 

Auflösung kred. BK-Vorausz. 2010

57.000,00

 

 

budgetwirksamer Saldo

 

 

-144.992,10

Sonstige Verbindlichkeiten

Aufwand 2011

Ertrag 2011

 

Auflösung Erhaltene Anzahlungen a. Mietnebenkosten

 

163.340,69

 

budgetwirksamer Saldo

 

 

163.340,69

Aktive Rechnungsabgrenzung (ARA)

Aufwand 2011

Ertrag 2011

 

Auflösung ARA: Frankiermaschine

8.418,41

 

 

Bildung ARA: Frankiermaschine

 

2.604,25

 

budgetwirksamer Saldo

 

 

-5.814,16

Passive Rechnungsabgrenzung

Aufwand 2011

Ertrag 2011

 

Mieterträge Stellplatzentgelte 2012

11.600,01

 

 

budgetwirksamer Saldo

 

 

-11.600,01

 

Belastung des Budgets                                                                                        - 2.673.441,48

 

nachrichtlich:

Die Erträge aus der Aktivierung von Eigenleistungen werden im Budget nicht berücksichtigt.

Aktivierte Eigenleistungen

Aufwand 2011

Ertrag 2011

Aktivierte Eigenleistung

 

1.085.305,34

 


Die Bildung von Rückstellungen für unterlassene Instandhaltung per 31. Dezember 2011 ist mit 5.206.800 Euro im Vergleich zu den Vorjahren (2010: 2.438.050 Euro; 2009: 3.186.800 Euro) sehr hoch.

 

Der Ausgleich des Verlustvortrages soll im Haushaltsjahr 2012 mit der Auflösung der Rückstellungen für unterlassene Instandhaltung aus dem Jahr 2011 ausgeglichen werden.

 

 

Anlagen: