TOP Ö 2.2: Berichte aus Arbeitsgruppen und Vernetzung durch die jeweiligen Arbeitsgruppenleiter

Protokollvermerk:

Bericht von Frau Bauer zur AG „Gesellschaftliche Teilhabe und Barrierefreiheit, Sitzungen im April und Mai: „Aktuelle Fahrtreppe im Bahnhof Erlangen“ - barrierefreier Zugang zu den Gleisen und Aufzüge sollen bestanden bleiben und im HH müssen Mittel vorgesehen werden. „Infrastruktur für Seniorinnen und Senioren sowie behinderte Menschen“ bei Veranstaltungen im Freien: Toiletten, Platzierung von Rollstuhlfahrern, temporäre Parkplätze für Senioren, Induktionsanlagen z.B. bei Schlossgartenkonzerten, Bus zur Bergkirchweih seitens der Verwaltung.

 

Bericht von Frau Radtke zur AG „Wohnen im Alter“: Vorschlag, OLGA aus Nürnberg zu einer der Seniorenbeiratssitzungen einzuladen.

 

Bericht von Herrn Bauer zur AG „Mobilität und Verkehr“: Wie erreichen wir Menschen, die nicht rauskommen und zu hohe Preise für den ÖPNV.

 

Bericht von Herrn Römer zur AG „Öffentlichkeit und Vernetzung“: Überarbeitung des Internetauftritts des Seniorenbeirats, Newsletter, Zusammenarbeit mit den Medien zur Berichterstattung über die Seniorinnen und Senioren, Präsentation des Seniorenbeirats bei Veranstaltungen. Im Moment ist diese Arbeit durch Personalmangel in der AG kaum möglich.

 

Bericht von Herrn Ross zur AG „Pflege und Gesundheit“: Einsamkeit, Fluchtwege im eigenen Haus und im Heim, Gewalt in der Pflege, elektrische Roller auf der Fußverkehrsfläche.

 

Herr Bauer macht auf die schlechte Barrierefreiheit der Internetseite aufmerksam. Frau Lotter berichtet über die Planung über die Überarbeitung des Internetauftritts mit Blick auf die Barrierefreiheit, die voraussichtlich bis Ende des Jahres erfolgt.